Schwerer Verkehrsunfall mit 3 Schwerverletzten in Gladbeck - Fahrzeuge Totalschaden

Anzeige
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute an der Kreuzung Goethestr./Uhlandstr., bei dem 3 Personen schwer verletzt wurden. An beiden Personenwagen entstand Totalschaden. Foto: Kariger

Gladbeck: Stoppschild nicht beachtet | Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen 2 Personenwagen ereignete sich am 10. Mai um ca. 14.00 Uhr an der der Kreuzung Goethe-/Uhlandstr. in Gladbeck.
Eine 20-jährige Fahrerin eines BMW mit Bochumer Kennzeichen kam von der Horsterstr. in die Uhlandstr. und überquerte die Kreuzung nach ersten Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit, ohne dabei das aufgestellte Stoppschild vor der Goethestr. zu beachten.

Die junge Fahrerin wurde nach dem Aufprall schwer verletzt und nach erster notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus nach Gelsenkirchen gefahren.
Der behandelnde Notarzt hatte zuerst einen Hubschraubereinsatz wegen Verdacht schwerer Rückenverletzung in Erwägung gezogen, den er aber nach genauerer Untersuchung vor Ort nicht mehr für notwendig hielt.

Die Fahrerin des roten Corsa mit Gladbecker Kennzeichen, eine Mutter im Alter von 34 Jahren, die mit ihrem Kind (8 J.) aus Richtung B 224 die vorfahrtsberechtigte Goethestr. Richtung Nord befuhr und somit die Uhlandstr. überqueren wollte, wurde ebenfalls nach dem Aufprall mit dem BMW und ihrem Kind schwer verletzt.
Ihr roter Corsa drehte sich nach dem Zusammenstoß um die eigene Achse und der schwarze BMW knallte nach dem Crash an den Treppenaufgang vor einer Hausecke.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Notfallarzt, Polizei und die Gladbecker Feuerwehr leisteten dabei wieder einen erstklassigen Hilfeeinsatz. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt, die Polizei befindet sich noch in den Ermittlungen.

Fotos: Kariger
0
2 Kommentare
296
Doris Lowitzki aus Gladbeck | 10.05.2014 | 18:43  
13.579
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 10.05.2014 | 19:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.