Lebensgefahr

Beiträge zum Thema Lebensgefahr

Blaulicht
Das Foto zeigt den Unfallort nach schwerem Verkehrsunfall zwischen Iserlohn Sümmern und Menden  Platte Heide.

Polizei Märkischer Kreis ermittelt mit Hochdruck
Mendener bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonntag ein 18-Jähriger aus Menden schwer verletzt worden und schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei im Märkischen Kreis ermittelt mit Hochdruck hinsichtlich des Hergang und der Hintergründe. Wie die Polizei mitteilt, befuhr am späten Sonntag-Abend, gegen 23.25 Uhr, ein 59-jähriger Pkw Fahrer mit einem Ford Transit die Landhauser Straße in Richtung Sümmern. In Höhe der Einmündung Überm Gaxberg vernahm der Fahrer plötzlich einen Schlag an der vorderen rechten...

  • Menden (Sauerland)
  • 13.05.20
Blaulicht

Blaulicht Witten
Versuchter Totschlag im Lutherpark

Am Dienstagabend, 21. April, eskalierte ein Streit zwischen zwei Personen im Wittener Lutherpark. Ein 42-jähriger Wittener erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Die Polizei nahm noch vor Ort einen 28-jährigen Wittener fest. Nach aktuellem Ermittlungsstand schlug der 28-Jährige gegen 21.45 Uhr wiederholt auf den 42-Jährigen ein. Zeugen alarmierten die Polizei. Diese traf vor Ort sowohl auf den Schwerverletzten als auch auf den Tatverdächtigen, der gerade im Begriff war sich zu entfernen....

  • Witten
  • 23.04.20
Blaulicht

54-Jähriger wird in Fachklinik weiter intensivmedizinisch betreut
Mann steht in Flammen: Polizei geht von einem Unfall aus

Ein Mann steht in Flammen: Das war die Information, die die Polizei gestern erhielt. Die Beamten rückten sofort zum angegebenen Einsatzort an der Haus-Berge-Straße aus. Passanten hatten die Flammen bereits gelöscht. Das 54-jährige Opfer wurde per Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen.  Die Hintergründe des Geschehens waren gestern völlig unklar. Nach derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Unfallgeschehen aus. Vermutlich war eine angezündete Zigarette ursächlich...

  • Essen-Borbeck
  • 15.04.20
Blaulicht
Nächtlicher Großeinsatz in Altenessen-Süd. Die Koksheizung hatte in dem Mehrfamilienhaus Kohlenmonoxid freigesetzt. Mehrere Mieter mussten ins Krankenhaus, einer wurde zu einer Druckkammer geflogen. Eine Frau befindet sich noch immer in Lebensgefahr.

Koksheizung setzt Kohlenmonoxid frei - Nächtlicher Großeinsatz an der de-Wolff-Straße
Rettung im letzten Augenblick: Eine Mieterin schwebt aber noch immer in Lebensgefahr

Die Kohlenmonoxid-Warngeräte schlugen sofort Alarm, als die Rettungswagenbesatzung gestern Abend das Mehrfamilienhaus an der de-Wolff-Straße betrat. Ein Anrufer hatte sie gegen 23.15 benachrichtigt und einen medizinischen Notfall gemeldet. Nach dem Alarm zogen sich Rettungskräfte und Patient aus dem Haus zurück. Die Alarmstufe wurde  erhöht, da die Retter zu diesem Zeitpunkt davon ausgehen mussten, dass eine größere Anzahl Personen in dem Mehrfamilienhaus dem Kohlenmonoxid ausgesetzt war. ...

  • Essen-Nord
  • 13.03.20
  •  1
Blaulicht
Die Polizei ermittelt nach dem schrecklichen Unfall am Samstag auf Hochtouren.

Polizei ermittelt in alle Richtungen
Unfall auf der Frohnhauser Straße - War ein technischer Defekt am Fahrzeug die Ursache?

Noch immer sitzt der Schock nach dem schrecklichen Unfall am späten Samstagnachmittag tief. Noch immer sind nicht alle der dabei lebensgefährlich verletzten Personen über den Berg. Mittels 3D-Lasertechnikhaben die Ermittler des Unfallaufnahmeteams inzwischen die Unfallstelle ausgemessen und sichtbare Spuren beweissicher dokumentiert. Zudem wird geprüft, ob an dem Fahrzeug möglicherweise ein technischer Defekt vorlag. Daher stellten die Beamten den BWM X1 sicher. Ein Arzt im Krankenhaus...

  • Essen-Borbeck
  • 02.03.20
  •  2
Blaulicht
Die Situation vor Ort in früher Phase, die Schwerverletzten werden zunächst auf der Straße versorgt. Kurz darauf erfolgte der Transport in umliegende Kliniken.
2 Bilder

GELSENKIRCHENER RETTUNGSDIENST UND NOTARZT UNTERSTÜZT ESSENER KOLLEGEN
PKW erfasst Menschengruppe, zwölf zum Teil lebensgefährlich verletzte Personen

Gegen 17:15 Uhr am Samstag. 29. Februar. 2020 kam es aus bislang ungeklärter Ursache auf der Frohnhauser Straße Ecke Berliner Straße, in Essen-Frohnhausen zu einem schweren Verkehrsunfall. Durch den Zusammenstoß wurden nach aktuellem Stand zwölf Personen verletzt, vier Schwer, fünf Leicht und bei drei Personen besteht noch Lebensgefahr so die Polizei. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Aus bislang ungeklärter Ursache hat eine 81 Jahre alte Autofahrerin am späten...

  • Gelsenkirchen
  • 01.03.20
Blaulicht
Die Nachricht von dem schrecklichen Unfall an der Frohnhauser Straße schaffte es sogar in die 20 Uhr Nachrichten. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem Unfall aus.

Zwölf Verletzte bei schwerem Unfall heute Nachmittag auf der Frohnhauser Straße
Frau rast mit Auto ungebremst in Menschenmenge

Schocknachricht aus Essen. Zwölf Verletzte - das ist die bisherige Bilanz des Unfalls, der sich heute Nachmittag (29. Februar) auf der Frohnhauser Straße ereignet hat. Eine 81-jährige Frau ist dabei ungebremst mit ihrem BMW in eine Menschenmenge gerast, die an der Tramhaltestelle Gerviniusstraße in die Straßenbahn der Linie 109 einsteigen wollten beziehungsweise die Bahn gerade verlassen hatten. Nach dem Unfall war die Straße für mehrere Stunden weiträumig abgesperrt. Nach Auskunft der...

  • Essen-Borbeck
  • 29.02.20
  •  2
Natur + Garten
Abriss:
Nein,das war nicht Victoria. 
Aber bedrohlich wirkt der Abriss des Amt und Landgerichtes in Bochum allemal.
Denn auch da fliegt so einiges stürmisch umher.
Wow...
5 Bilder

Stürmische Zeiten für NRW
Bedrohlich: Orkan Victoria fegt übers Land

Wetter News: Wochenende und Sonnenschein? Wohl kaum... Das Wetter kommt einfach nicht zur Ruhe. Der(DWD)der deutsche Wetterdienst warnt: Nachdem das Sturmtief Sabine durchs Land fegte macht sich die nächste Sturmfront - Orkan Victoria (in Großbritannien"Dennis ") auf den Weg zu uns. Die Wetterfrösche sind sich ziemlich sicher. Höchste Warnstufen in weiten Teilen des Landes. Na dann ... heißt es wieder aufpassen. Stürmische Zeiten am Wochenende? Im Ruhrpott stürmt es heftig. Passt...

  • Bochum
  • 15.02.20
  •  12
  •  4
Blaulicht
Bild Feuerwehr Bochum.
In der heutigen WAZ erschienen.
12 Bilder

Sturmtief "Sabine"fegte Straßen leer
,,Schließen Sie sofort Fenster und Türen!"

Was für eine Nacht. Der Aufforderung von Wetterdienst und Medien - Fenster und Türen zu schließen  - wurde scheinbar nachgekommen.  " Sabine" fegte die Straßen leer. Kaum ein Passant unterwegs. Bochum: Fliegender Müll - alles was auf dem großen Abfalleimer unseren Straßen liegt  - wirbelte umher. Der Wind testet die Standhaftigkeit von Bäumen und Büschen. Die Wetterdienste warnten früh mit den Worten: ,,Schließen Sie sofort Fenster und Türen!" Der Bürger war noch nie so...

  • Bochum
  • 10.02.20
  •  14
  •  6
Blaulicht
Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Mann bei einer  Auseinandersetzung am Bissenkamp lebensgefährlich verletzt wurde.

55-Jähriger stürzte bei Streit im Brückstraßenviertel
Lebensgefährlich verletzt nach Faustschlag

Nach einem Streit mit einer mindestens vierköpfigen Gruppe im Dortmunder Brückstraßenviertel ist ein 55-jähriger Fußgänger in der Nacht auf Samstag, 18. Januar, durch einen Schlag lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Ersten Ermittlungen zufolge kam es gegen 3.45 Uhr im Bereich der Einmündung Lütge Brückstraße/Bissenkamp zu einem Streit zwischen dem 55-Jährigen und der Gruppe. Laut Polizei schubste ein junger Mann den 55-Jährigen, holte aus und schlug dem Mann...

  • Dortmund-City
  • 21.01.20
Blaulicht
Lebensretter Polizeihauptmeister Andre Franzisko (2.v.r.) , hier mit seiner Partnerin Nina Bertram wird vom  Regierungsvizepräsidenten Volker Milk (l.) im Beisein vom Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner geehrt.

Bundespolizist bewahrte Opfer eines Messerstichs vor Lungenkolaps
Lob für Lebensrettung

Schnell und professionell handelte Bundespolizist  André Franzisko damals im Hauptbahnhof : Als ein junger Mann durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt wurde, dichtete der Polizeihauptmeister, der sich privat viel in Erster Hilfe weiter bildete, die Wunde ab und verhinderte so einen Lungenkollaps des lebensgefährlich Verletzten.    Im Oktober 2017 war es zum Streit zwischen zwei Männern am Bahnhof gekommen, wobei ein 29-jähriger Dortmunder von einem Messer in die Lunge getroffen...

  • Dortmund-City
  • 10.01.20
Blaulicht

Zwei Schwerverletzte
Fahrzeuge stießen zusammen

Wesel. Am heutigen Montag, 16. Dezember, gegen 12.05 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann aus Alpen mit einem Auto die Straße Poll in Richtung Birtener Straße. Als er die Xantener Straße querte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines Ehepaares aus Oberhausen, das die Xantener Straße in Richtung Xanten befuhr. Der 87-jährige Fahrer und seine 86-jährige Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall so schwer, dass sie stationär in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Die Feuerwehr kümmerte...

  • Wesel
  • 16.12.19
Blaulicht
Bild Schepers / Text Polizei

Emscherbrücke nach Unfall gesperrt
Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

Dinslaken: Schwerverletzter nach Verkehrsunfall Emscherbrücke dadurch beschädigt und gesperrt. Am Montag gegen 14.35 Uhr befuhr ein 87-jähriger Duisburger mit einem PKW die B 8 aus Richtung Dinslaken in Richtung Duisburg. In Höhe der Emscherbrücke geriet er aus bislang ungeklärter Ursache zunächst auf die Gegenfahrbahn und prallte hiernach frontal gegen einen Brückenpfeiler. Der 87-Jährige verletzte sich dabei schwer. Es besteht aktuell Lebensgefahr für den Mann. Polizeibeamte sperrten die...

  • Hamminkeln
  • 16.12.19
Blaulicht
Symbolbild

8-jähriger Junge von Lkw erfasst
Kind in Ennepetal von LKW-Fahrer übersehen

Am gestrigen Donnerstag, 20. November, um 13.10 Uhr befuhr ein 61-jähriger Lkw-Fahrer die Hagener Straße in Richtung Haspe. Als plötzlich, in Höhe der Hausnummer 278, ein 8-jähriger Junge auf die Fahrbahn lief.  Der Fahrer des LKW übersah das Kind und erfasste es mit seinem Fahrzeug. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Eine Lebensgefahr besteht aus ärztlicher Sicht nicht.

  • Ennepetal
  • 21.11.19
Blaulicht
Das Auto prallte in Höhe Kraftwerk vor einen Baum.
3 Bilder

Familie verunglückt mit Auto
Mutter und Sohn sterben bei Unfall

Samstagnacht kam es in Lünen zu einem schrecklichen Unfall - ein Kind und seine Mutter kamen ums Leben. Der Vater und ein zweites Kind erlitten schwere Verletzungen. Zeugen berichten, dass der Fahrer des Audis mit rumänischem Kennzeichen kurz vor dem Unfall ein anderes Auto auf der Moltkestraße überholt hatte, dann verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Wagen, streifte in Höhe Kraftwerk einen Baumstamm und prallte frontal gegen einen weiteren Baum. Sicherheitsgurte hatten...

  • Lünen
  • 27.10.19
  •  2
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Alleinunfall - 49-Jähriger Wittener lebensgefährlich verletzt

Zu einem Alleinunfall kam es am Montag, 21. Oktober, 18.10 Uhr, in einer S-Kurve in Witten. Ein 49-jähriger Wittener fuhr mit seinem Krad auf der Durchholzer Straße in Fahrtrichtung Wittener Straße. In Höhe der Hausnummer 176 kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen Holzpfähle eines Weidezauns und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Es besteht weiterhin Lebensgefahr. Das...

  • Witten
  • 22.10.19
Ratgeber
2 Bilder

RÜCKRUFAKTION ALDI NORD
Goldähren Dreikorntoast

Veröffentlicht am Donnerstag, 10. Oktober 2019 19:30 Zitat:  Der Discounter Aldi Nord (Zentrale: Essen/NW) informiert zu einem Rückruf seines Lieferanten Kaiser-Brot GmbH (Salzkotten/NW). "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den Artikeln Hartplastiksplitter enthalten sein könnten", steht auf der Internetseite des Discounters zu lesen. Betroffen sind von der Marke "Goldähren" die beiden Artikel "Dreikorntoast" (500 g-Packung) sowie "Vollkornsandwich" (750 g-Packung) mit allen...

  • Dorsten
  • 11.10.19
Blaulicht

Waltrop: 17-jährige Kradfahrerin schwer verletzt - Lebensgefahr

Am Montagvormittag, 7. Oktober, fuhr eine 17-jährige Kradfahrerin (Leichtkraftrad) aus Datteln gegen 9.40 Uhr auf der Viktorstraße in Richtung Osten. Zur gleichen Zeit wollte eine 60-jährige Autofahrerin aus Waltrop von der Schultenstraße nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der 17-Jährigen. Die Kradfahrerin zog sich schwere Verletzungen zu. Zeitweise musste vor Ort von akuter Lebensgefahr ausgegangen werden. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Der Transport ins...

  • Waltrop
  • 07.10.19
Blaulicht
Symbolfoto Polizei

Polizei Duisburg sucht dringend Zeugen
Unbekannter Fahrzeugführer lässt Fußgängerin nach Unfall schwer verletzt zurück

Ein unbekannter Fahrzeugführer hat am Sonntagabend, 29. September, gegen 20.30 Uhr auf der Kaiserswerther Straße in Höhe der Kreuzung Über dem Bruch/Albert-Schweitzer-Straße in Huckingen eine Fußgängerin (54) angefahren und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Zeugen (25, 49 Jahre alt) hatten die Frau schwerverletzt und desorientiert an der Unfallstelle angetroffen. Sie alarmierten sofort die Polizei. Vor Ort war die Frau noch ansprechbar, stand jedoch unter Schock. Sie kam mit einem...

  • Duisburg
  • 30.09.19
  •  1
Ratgeber

Feuerwehr holt zwei Kinder vom Dach einer Gladbecker Möbelhaus-Bauruine
Ein verdammt gefährlicher Abenteuerspielplatz

Ein Kommentar Da hatten sich die beiden Kinder aber einen wirklich lebensgefährlichen Spielplatz ausgesucht: Am späten Samstagnachmittag turnte das Duo auf dem Dach der möbelparadies-Bauruine in Butendorf herum. Zum Glück beobachtete eine Frau das Treiben, alarmierte die Feuerwehr, die denn auch dem Spuk ein Ende setzte. So konnten die beiden "Gipfelstürmer" unverletzt ihren Eltern übergeben werden. Nach dem Vorfall tauchten schnell die ersten Kritiker auf, die eine bessere Absicherung...

  • Gladbeck
  • 03.09.19
Blaulicht
Per "Crash-Rettung" holten Feuerwehrleute zwei eingeklemmte Frauen aus den Unfallfahrzeugen, die frontal auf der Brackeler Straße zusammen gestoßen waren.

Crash-Rettung nachdem auf der Brackeler Straße zwei Autos frontal zusammenstießen
Zwei Frauen bei Unfall schwerverletzt

Schnellstmöglich befreite gestern Nachmittag die Feuerwehr eingeklemmte Frauen nach einem Unfall auf der Brackeler Straße aus den demolierten Fahrzeugen. Beide Opfer befanden sich nach dem schweren Unfall in Lebensgefahr.  Eine Falschfahrerin hatte laut Polizei auf der Brackeler Straße den folgenschweren Verkehrsunfall mit mehreren Autos verursacht. Kurz nach 16 Uhr stieß eine 69-jährige Bochumerin auf der Brackeler Straße in Richtung Asseln in Höhe der Ausfahrt B 236 mit dem Auto einer...

  • Dortmund-City
  • 09.08.19
Natur + Garten
Das Betreten der "Moltke-Halde" an der Welheimer Straße bleibt untersagt. Grund für das Verbot ist der seit vielen Jahren anhaltende Schwelbrand im Haldeninneren.

Betreten der Moltke-Halde in Gladbeck-Brauck bleibt verboten
Schwelbrand hält an

Weiterhin geht von der Halde Graf Moltke 1/2 an der Welheimer Straße in Brauck eine Gefahr aus. Daher hat die "RAG Montan Immobilien" als Besitzerin der Halde in Abstimmung mit den Behörden und der Stadt Gladbeck nun weitere übertägige Schutzmaßnahmen getroffen. So wurden bestimmte Bereiche der nicht öffentlich zugänglichen Halde zusätzlich mit Schutzzäunen abgesperrt und Warnschilder angebracht. In der Halde herrscht ein Schwelbrand. Trotz der Sicherungsmaßnahmen in der Vergangenheit hat...

  • Gladbeck
  • 27.07.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.