UPDATE! Wird "Unfallflucht" in Gladbeck zum "Kavaliersdelikt"? Jetzt sind es schon fünf Unfallfluchten allein an einem Wochenende!

Anzeige
Auch in Gladbeck gehören Unfallfluchten schon längst zum Alltagsgeschäft der Polizei. Dabei kann schon ein ganz kleiner Rempler schnell einen vierstelligen Schaden anrichten. (Foto: Archiv)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck. Nicht weniger als fünf Unfallfluchten wurden alleine am vergangenen Wochenende bei der Gladbecker Polizei zur Anzeige gebracht.

Auf rund 500 Euro geschätzt wird der Schaden, der bei einer Unfallflucht in Zweckel entstand. Dort hatte eine 52-jährige Gladbeckerin ihren Pkw am Donnerstag, 10. Mai, gegen 22 Uhr in Höhe des Hauses Händelstraße 5 geparkt. Als die Frau am Freitag, 11. Mai, gegen 3.45 Uhr zur ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie die frischen Unfallspuren fest.

Ebenfalls in der Zeit vom 10. auf den 11. Mai, allerdings zwischen 19 und 9 Uhr, verursachte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Unfall in Rentfort-Nord. Dort hatte eine 53-jährige Frau aus Castrop-Rauxel ihren blaufarbenen FORD Fiesta in einer der Parkboxen an der Lohstraße abgestellt. Der Pkw wurde an der vorderen Fahrerseite beschädigt und der Schaden wird mit 1.500 Euro angegeben.

Am Freitag, 11. Mai, war dann der Parkplatz eine Lebensmitteldiscounters an der Roßheidestraße in Brauck Ort einer Fahrerflucht. Der Unfall, bei dem der silberfarbene OPEL Insignia eines 26-jährige Gladbeckers in Mitleideschaft gezogen wurde, müsste sich gegen 17.30 Uhr ereignet haben.

Zur vierten Unfallflucht kam es dann schließlich am Samstag, 12. Mai, zwischen 11 und 19.08 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes an der Horster Straße 370 in Brauck. Betroffen war der rote SEAT einer 54-jährigen Marlerin. Auch in diesem Fall schätzt die Polizei den angerichteten Schaden auf 1.500 Euro.

Den lautesten "Knall" müsste es aber auf der Kirchhellener Straße in Rentfort gegeben haben. Dort beschädigt ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Samstag, 21 Uhr, bis Sonntag, 11.30 Uhr, einen geparkten schwarzen MERCEDES A-Klasse erheblich.. Dabei wurde die gesamte linke Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher flüchtete. Der entstandene Schaden wird auf stolze 4.000 Euro geschätzt.

Zeugen können sich unter Tel. 0800-2361-111 bei der Polizei melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.