Vollbrand in der Feldstr. 44 - Über 30 Wehrleute im Einsatz

Anzeige
Die tapferen Wehrleute der Gladbecker Feuerwehr bzw. weiteren Kollegen vom Löschzug Brauck hier voll gesichert unter Atmeschutzgerät im Einsatz, um Herr der Lage zu werden. Foto: Kariger

Gladbeck: 7.57 Uhr Feueralarm Vollbrand Feldstr.44 | Ein angeblich leerstehendes Gebäude geriet aus bisher ungeklärten Gründen in Vollbrand, so Marcus Jacobi, stellvetretender Stadtbrandmeister der Feuerwehr Gladbeck. Vermutlich Personen im Gebäude, lautete die weitere Meldung.

Der Löschzug Mitte der freiwilligen Feuerwehr hatte den Grundschutz übernommen. Feueralarm für alle Kräfte wurde darauf ausgegeben. Vor Ort ebenfalls aktiv war der Löschzug Brauck. Zusätzlich in Bereitschaft zur Absicherung befanden sich die Einsatzkräfte vom Löschzug Rentfort/Zweckel.

Außer der üblichen Löschwasser-Einsatzmittel gegen Brand kamen auch u. a. Schaumlöschrohre und vor allem für die Sicherheit der tapferen Wehrleute der starken Rauchbildung wegen, waren Atemschutzgeräte notwendig.
Die Rauchbildung hielt noch einige Zeit stark an, wobei noch nicht sicher war, was evtl. auf dem Dachboden alles gelagert sein konnte. Die Polizei sicherte ausreichend die Zufahrten zur Feldstr. in beiden Richtungen.
Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer kommenden Stadtspiegelausgabe.

Update:

Brand an der Feldstr. - Gelöscht bis in die Nachmittagsstunden

Fotos: Kariger
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.