Rettungsgasse, aber richtig

Anzeige
Die Rettungsgasse, Fahrweg für Rettungskräfte bei einem Stau oder stockendem Verkehr auf mehrstreifigen Richtungsfahrbahnen, ist von den Verkehrsteilnehmern zu bilden, unabhängig davon, ob sich Rettungskräfte nähern oder nicht. (Foto: ADAC)

Gladbeck. Das die Rettungsgasse mittlerweile, insbesondere bei Staus auf Autobahnen Pflicht ist, sollte jedem Autofahrer bekannt sein.

Doch leider hat sich in letzter Zeit zu häufig gezeigt, dass das ein Trugschluss ist.
Denn leider sieht die Realität so aus, dass immer noch wertvolle Minuten vergehen, weil die Rettungskräfte nur mit Schwierigkeiten zum Einsatzort kommen.
Doch wie sieht die ordnungsgemäße Rettungsgasse aus?

Auf zweispurigen Straßen gilt, die rechte Spur fährt nach rechts und die linke nach links.

Bei dreispurigen gilt, die rechte und mittlere nach rechts und die linke Spur nach links.
Wenn das alle beherzigen, wäre Hilfe viel einfacher. Die Rettungsgasse ist für viele leider noch ein rätselhaftes Phänomen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
2.510
Robert Giebler aus Gladbeck | 14.07.2017 | 16:51  
12.672
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 15.07.2017 | 13:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.