"WDR 2 für eine Stadt": Jetzt rührt auch der Bürgermeister die Werbetrommel

Anzeige
Wurde inzwischen offenbar auch vom „WDR 2-Fieber“ erfasst und wirbt ganz offensiv um die Unterstützung Gladbecks bei der Aktion „WDR 2 für eine Stadt“: Bürgermeister Ulrich Roland.

Gladbeck. Eine Stadt im „WDR 2-Fieber“ und nun rührt auch Bürgermeister Ulrich Roland die Werbetrommel, ruft die Gladbecker ganz offiziell zur Stimmenabgabe für die Aktion „WDR 2 für eine Stadt“ auf.

Denn die Stimmenabgabe geht auf die Zielgerade, endet am kommenden Mittwoch, 27. Februar. Nach dem aktuellen Zwischenstand hat Gladbeck tatsächlich gute Chancen auf den Einzug in die Endrunde, hat sich einen Platz unter den „Top Ten“ gesichert. „Daher müssen wir noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Stimmen Sie weiterhin für unsere Stadt ab,“ zeigt sich Ulrich Roland kämpferisch.

Denn dem Gewinner der Aktion winkt am Ende am Samstag, 29. Juni, eine wahre „Mega-Party“, bei der natürlich die Live-Konzerte mit den beiden Stars „Anastacia“ und „Tim Bendzko“ die absoluten Programmhöhepunkte sind. „Das sind Stars der nationalen und internationalen Extraklasse. Es wäre schön, wenn wir diese nach Gladbeck holen könnten,“ kommt bei Bürgermeister Roland sogar schon so etwas wie Vorfreude auf.

Und Ulrich Roland verweist noch einmal ausdrücklicklich auf das Jahr 2012, als die Nachbarstadt Dorsten Gewinner der WDR 2-Aktion war. „Dorsten hat einen ganzen Tag eine tolle Veranstaltung erlebt. So ein Event wäre auch für die Gladbecker ein ganz besonderes Ereignis,“ schreibt der Bürgermeister auf seiner eigenen Facebook-Seite.

Wer also Gladbeck bei der WDR 2-Aktion noch aktiv unterstützen möchte, kann auch über www.gladbeck.de seine Stimme online abgeben. Wer nicht online abstimmen will oder kann, kann sich in die Unterschriftenliste eintragen, die in der „Gladbeck Information“ im Alten Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2, Zimmer 19, ausliegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.