Dankeschön-Grillparty für Gladbecker "Sprach-Scouts"

Anzeige
Zu einer Grillparty hatten der "Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen" und der "Kinderschutzbund Gladbeck" alle ehemaligen und auch neuen "Sprach-Scouts" des Projektes "Sprachen verbindet" eingeladen. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)

Gladbeck. Seit dem August 2015 bieten der "Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen" und der "Kinderschutzbund Gladbeck" das Projekt "Sprachen verbindet" an.

Dabei betreuen so genannte "Sprach-Scouts", bei denen sich um Schüler der gymnasialen Oberstufe sowie der "Johannes-Kessels-Akademie" handelt, Kindern aus Zuwanderfamilien sowie Kindern mit Fluchterfahrung im Alter von fünf bis zehn Jahren Hilfen zur besseren Integration an. Dabei steht in erster Linie die Verbesserung der Kenntnisse der deutschen Sprache im Vordergrund.

Im Schuljahr 2016/2017 kamen 16 Scouts zum Einsatz, von denen nun aber neun junge Damen und Herren für dieses Ehrenamt nicht mehr zur Verfügung stehen, da sie ein Studium oder eine Ausbildung beginnen. Im Rahmen einer "Dankeschön-Grillparty" wurden die scheidenden "Scouts" verabschiedet und auch einige der betreuten Kinder waren mit von der Partie. Sieben neue Sprach-Scouts wurden bereits gefunden, um aber wieder die alte Personenstärke zu erreichen, werden noch bis zu drei Personen gesucht, die als "Sprach-Scouts" aktiv werden möchten.

Viele der bisherigen Scouts haben selbst einen Migrationshintergrund, sind zumeist aber schon in Deutschland geboren. Als Grund für ihr Engagement geben die jungen Damen und Herren zumeist an, dass sie in ihrem Leben persönlich viel Unterstützung erfahren haben und davon nun ein wneig weiter geben möchten.

Gladbecker Oberstufenschüler, die sich für die Tätigkeit als "Sprach-Scout" interessieren, können sich bei Kinderschutzbund-Mitarbeiterin Nadine Wischollek, Tel. 02043-28888, melden. Als Ansprechpartner steht aber auch Dr. Hans Jacke vom "Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen", Tel. 02043-43238, zur Verfügung. Foto: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.