Projekt "FeuerwEHRensache" soll Migranten ansprechen

Anzeige
Rund 80 hauptamtliche und 135 freiwillige Feuerwehrleute sorgen in Gladbeck für die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger. Menschen mit Migrationshintergrund sind in der Feuerwehr bislang jedoch stark unterrepräsentiert - trotz großer Internationalität in der Stadt. Dieses Thema geht zukünftig das Landes-Projekt "FeuerwEHRensache" an, das in Gladbeck bereits angelaufen ist und jetzt im Integrationsrat vorgestellt wurde. Die Mitglieder begrüßen das Projekt und unterstreichen die Bedeutung der Feuerwehr für die Stadtgesellschaft.

In Gladbeck ist das Thema "Migranten in der Feuerwehr" kein unbekanntes: Durch gezielte Nachwuchsförderung konnte in den vergangenen Jahren die Gladbecker Jugendfeuerwehr bereits gute Erfolge erzielen. Immer mehr Mädchen und Jungen bei der Jugendfeuerwehr haben einen Migrationshintergrund. Im Gladbecker Süden sind es bereits 25 Prozent, die später auch zu den Erwachsenen wechseln.

Dennoch bilden die Freiwilligen Feuerwehren in Gladbeck und in ganz Deutschland immer noch nicht den Querschnitt der Gesellschaft ab. Allein in Gladbeck leben Menschen aus über 100 Nationen, jeder dritte Mensch kommt ursprünglich aus einem anderen Land. Ein Grund, warum sich Migranten noch nicht von einem Engagement in der Feuerwehr angesprochen fühlen, ist eventuell ein Informationsdefizit über die Struktur und Organisation der Freiwilligen Feuerwehr.

Durch eine Image- und Personalwerbekampagne des Innenministerium des Landes NRW sowie dem Verband der Feuerwehren soll das Ehrenamt in Gladbeck gestärkt und insbesondere mehr Menschen mit Migrationshintergrund für die Freiwillige Feuerwehr begeistert werden. Neben Gladbeck beteiligen sich in NRW Ahlen, Arnsberg, Duisburg, Dorsten und Bergneustadt an dem Projekt. Dabei werden interkulturelle Kompetenzen der Feuerwehrangehörigen gestärkt sowie Migrantinnen und Migranten über Strukturen und Aufgaben der Feuerwehr und über Mitwirkungsmöglichkeiten informiert. Auch wird sich die Freiwillige Feuerwehr vor Ort bei verschiedenen Veranstaltungen vorstellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.422
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 09.02.2016 | 18:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.