Shisha Bar sorgt für Ärger: Anwohner im Innenhof des Hasper Kreisels fühlen sich hilflos

Anzeige
In der Vergangenheit hatten die Anwohner des Hasper Kreisel es nur mit Verkehrslärm zu tun. Zumindest in ihrem Innenhof konnten sie bisher vom Alltagsstress abschalten und die Seele baumeln lassen. Das ist seit einiger Zeit vorbei, denn seit der Eröffnung der Shisha Bar auf der Berliner Straße gibt es keine geordneten Verhältnisse und keine Nachtruhe mehr. Mehrmals in der Nacht dröhnen die Gebläse zum Anheizen der Holzkohle und die Gespräche tönen aus den offenen Fenstern der Bar.
Doch damit nicht genug. Neben diesen Lärmbelästigungen wird haufenweise Müll in den Innenhof geworfen, wo sich zwischenzeitlich Ratten eingenistet und auf die regelmäßige Mahlzeit eingestellt haben.
"Hier muss dringend etwas passieren", so Haspes Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser der die städtischen Ämter und auch die Polizei bittet hier dringend wieder für die nötige Nachtruhe und geordnete Verhältnisse zu sorgen.
"Es kann nicht sein", so Dietmar Thieser weiter, "dass durch einen Betrieb die anderen Immobilieneigentümer ihre Mieter verlieren, weil niemand etwas gegen die Missstände unternimmt. Diese sind seit geraumer Zeit bei der Verwaltung bekannt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.