Lärmbelästigung

Beiträge zum Thema Lärmbelästigung

Politik

Standortverlegung ist nicht unumstritten
Neues "Zuhause" für Gladbecker Taxis

Ein Kommentar Diese Maßnahme der Gladbecker Stadtverwaltung kam in der Tat schon etwas überraschend: Seit einigen Tagen dürfen Taxis den Taxi-Stand an der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Sparkassen-Hauptstelle in den Nachtstunden nicht mehr als Wartezone nutzen. Aus dem Rathaus wurde dieser Schritt mit Beschwerden von Anwohner begründet. Von Lärmbelästigung, Ruhestörung und Vermüllung ist die Rede. Als der alte Hertie-Bau abgerissen wurde, ging der dortige Taxi-Stand verloren. Seitens...

  • Gladbeck
  • 08.11.19
  •  2
Politik
Bezirksbürgermeister Gerd Hampel. Foto: Janz

Kreulichweg / Am Zehnthof: Anwohner haben Lärmstress mit "AirHop"
Bezirksbürgermeister Gerd Hampel will vermitteln

Anwohner beim Bezirksbürgermeister Wenn die Mitarbeiter des "AirHop Trampolinpark Essen" die Fenster zum Lüften öffnen, fühlen sich die Anwohner Am Zehnthof und Kreulichweg von dauerhaft lauter Musik belästigt, auch und gerade am Wochenende (wir berichteten). Dabei geht es um Lärmmessungen und Verantwortlichkeiten seitens der Stadt und eine Abmachung: Bei offenen Fenstern soll die Musik deutlich leiser gestellt werden. Bewohner, die die Musik dennoch als zu laut empfinden, sollen sich bei...

  • Essen-Steele
  • 17.10.19
Politik
In der Schulstraße herrscht zwar eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, kaum einer hält sich aber daran.

Interessengemeinschaft Schemmstraße/Schulstraße
Anwohner fordern: Runter vom Gas!

Hans-Peter Studberg ist sauer: Der Ennepetaler fühlt sich allein gelassen von Politik und Verwaltung. Angefangen hatte alles vor zehn Jahren mit der Erschließung des Industriegebietes Oelkinghausen. Seitdem müssen er und andere Anwohner sich mit dem Pendlerverkehr rund um die Schemm- und Schulstraße herumschlagen. "Die Leute rasen hier, als wenn es kein Morgen gäbe. Besonders gefährlich ist das natürlich im Bereich der Kindergärten und der Grundschule. Rücksicht und Vorsicht ist für viele...

  • Ennepetal
  • 10.10.19
Ratgeber
Lärmintensive Nachtarbeiten stehen noch bis zum 26. Juli im Bereich der Brückenbaustelle Beethovenstraße in Zweckel an.

Arbeiten an den Spundwänden werden in Angriff genommen
Rund um die Brückenbaustelle in Zweckel wird es auch in den Nächten laut

Unangenehm laut für die unmittelbar betroffenen Anwohner der Zweckeler Beethovenstraße werden könnte es in diesen Tagen rund um die Brückenbaustelle. Wie die Stadt Gladbeck mitteilt, stehen die Arbeiten zum Einbringen der Spundwände inklusive der notwendigen Gründung von Widerlagern an. Damit diese Wände tief genug ins Erdreich gelangen, sind entsprechende Rammarbeiten noch bis kommenden Freitag, 26. Juli, erforderlich. Diese Arbeiten erfolgen in der Zeit zwischen 23 und 5.30 Uhr. Besonders...

  • Gladbeck
  • 23.07.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Natur und Garten
Unnötige Lärmbelästigung

Letzten Freitag, an einem Brückentag, den man gerne zur Erholung wahrnehmen würde, war es wieder so weit: Morgens um 8:30 Uhr legten im Auftrag der Stadt Mülheim wieder die Laubpuster los, um im Kindergarten nebenan von einer mit Steinplatten ausgelegten ca. 300 qm großen Fläche den Spielsand in den Sandkasten zurückzubefördern. Gleich zwei Mann hoch, mit Ohrenschutz und Schutzbrille ausgestattet und mit Benzin betriebenen, lautstarken und schweren Geräten bewaffnet. Obwohl ich alle Fenster...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.06.19
  •  1
Blaulicht

Mangelnde Polizeipräsenz wird kritisiert
Gestresste Schultendorfer rufen nach Kontrollen

Die Schultenstraße in Schultendorf gehört zweifelsohne zu den am stärksten befahrenen Straßen in ganz Gladbeck. Die Anwohner haben gelernt, mit dem Autoverkehr vor ihren Häusern umzugehen. Doch dann gibt es doch hin und wieder Schultendorfer, denen der bekannt-berüchtigte Geduldsfaden reißt. Zum Beispiel dann, wenn ein Anwohner geschlagene fünf Minuten mit seinem Pkw in der Grundstückseinfahrt warten muss, bis er dann endlich in den fließenden Verkehr einfädeln kann. Zum Beispiel dann, wenn...

  • Gladbeck
  • 12.03.19
Politik
Person mit einem tragbaren Laubbläser__Quelle wikipedia CBaile19

Laubbläser in Düsseldorf – Segen oder Fluch?

Düsseldorf, 10. Januar 2019 In der am Sitzung des Umweltausschusses am 10. Januar 2019 fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER, wie die Verwaltung die Auswirkungen von Laubbläsern beurteilt, ob Laubbläser von städtischen Mitarbeitern - bzw. durch Firmen die im Auftrag der Stadt tätig sind - in Düsseldorf zum Einsatz gebracht werden und welche Voraussetzungen müssten gegeben sein, damit die Verwaltung den Einsatz von Laubbläsern im Stadtgebiet verhindert, auch durch Privatpersonen,...

  • Düsseldorf
  • 10.01.19
Politik
2 Bilder

Anwohner fordern Verkehrsberuhigung auf der Sickingmühler Straße in Marl

Die Bewohner der Sickingmühler Str. sind in den letzten Jahren mit einem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen auf  der Straße konfrontiert. Hierdurch wurde nicht nur eine rapide Wohnumfeldverschlechterung herbeigeführt, sondern  auch die Grenze zur Gesundheitsgefährdung deutlich überschritten. Die städtebauliche Fehlplanung der Stadt Marl im Gewerbegebiet Zechenstr. / Dümmerweg / Sickingmühler Str. (Ansiedlung von großen Discountern, Baumarkt, Müllentsorgungsunternehmen, Baustoffhandel...

  • Marl
  • 18.10.18
  •  1
Überregionales
Das Haus Lange Straße 107 war Thema beim Stadtteilspaziergang durch Habinghorst.

"Problemhaus" in Habinghorst macht weiter Probleme

Ein Teil der Bewohner des Hauses Lange Straße 107 sorgt bei einigen Habinghorstern weiterhin für Unmut. Während des Stadtteilspaziergangs mit Bürgermeister Rajko Kravanja am Mittwoch (8. August) berichteten sie von Problemen im Bereich Quer-/Nordstraße. Manche Bewohner des "Problemhauses" stellten dort ihre Sprinter ab, mit denen sie als "Klüngelskerle" tätig seien, lüden Dinge von einem Auto ins andere um, legten alte Teppiche und Fernseher auf der Straße ab und schmissen Abfall in die...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.08.18
Politik
Diesen Screenshot schickte Jürgen Lantermann zusammen mit dem WfW-Brief.

Lärmbelästigungen durch Feiern am Schloss Diersfordt? "Wir für Wesel" bittet um Aufklärung

Vertreter der Ratsfraktion "Wir für Wesel" (WfW) hinterfragen in einem Schreiben an die Bürgermeistern kritisch, was ihnen von einem der bekanntesten Weseler Anziehungspunkte zugetragen wurde. In dem Brief heißt es ...   Sehr geehrte Frau Westkamp, wir sind in den vergangenen Tagen von drei Familien aus Diersfordt auf immer wiederkehrende Lärmbelästigungen durch Feierlichkeiten im Schloss Diersfordt angesprochen worden. Die Familien beklagen über sehr laute Musik bis spät in die Nacht...

  • Wesel
  • 27.07.18
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Bitte einen 'Nachschlag'"

Würde die EU jetzt fragen: "Darf's ein bisserl mehr sein?", dann würde ich antworten: "Ja, beim Grillen, da hätte ich gerne einen 'Datenschutz-Nachschlag'!" Denn es ist unfassbar, wie viel manche Mitbürger dabei ungefragt an personenbezogenen Daten über sich verraten. Ich - und Ihnen geht's doch bestimmt genauso - möchte gar nicht wissen (beziehungsweise "riechen"), um wieviel Uhr die Nachbarschaft zu Mittag und zu Abend isst. Auch nicht, ob sie Fisch oder Fleisch vorzieht. Oder mit...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.06.18
  •  4
Ratgeber
Die Nacharbeit geht weiter. Allerdings soll die Lärmbelästigung deutlich weniger sein. Foto: Klaus Gritzau

Nachtarbeit Bahnübergang Jahnstraße in Bergkamen: Wieder mit Baulärm zu rechnen

An der L821 Bahnübergang Jahnstraße/Ecke Waldstraße finden zwischen Samstag (14.4.) und Donnerstag (19.4.) und zwischen Samstag (21.4.) und Donnerstag (26.4.) jeweils in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr Nachtarbeiten statt. An den genannten Tagen werden Installationsarbeiten durchgeführt und Schutzwände im Gleisbereich montiert. Es ist nur mit geringfügigen Lärmbeeinträchtigungen zu rechnen. Lediglich am frühen Samstagabend (21.4.) kann es zwischen 20 Uhr und 22 Uhr etwas lauter werden, da noch...

  • Kamen
  • 13.04.18
Ratgeber

Lärm- und Geruchsbeeinträchtigungen im Duisburger Norden durch Brückenbauarbeiten möglich

In der Zeit vom 5. bis 23. März müssen von thyssenkrupp Steel Europe dringend erforderliche Reparaturarbeiten an einer Eisenbahnbrücke durchgeführt werden. Diese finden im Duisburger Norden an einer Unterführung in der Nähe des Ikea-Möbelhauses an der Beecker Straße statt. Im Rahmen der Brückenrenovierung werden Betonstützen installiert. Dabei ist nicht auszuschließen, dass die Arbeiten in den Bereichen „Im Weidekamp“ und „Möhlenkampstraße“ in Duisburg-Hamborn wahrgenommen werden...

  • Duisburg
  • 01.03.18
Politik
12 Bilder

Die 13. Sitzung des Umweltausschusses des RVR am 8. November ist nichtöffentlich, geht es da auch um die Halde Brinkfortsheide?

13. Sitzung des Umweltausschusses  des RVR am 8. November ist nichtöffentlich. Der Beginn ist um  10:00 Uhr im Sitzungszimmer 102 an Kronprinzenstr. 6/ erste Etage in 45128 Essen. Bei den zwei  vorhergehenden Sitzung ging es auch um die Zukunft der Halden im Ruhrgebiet und die Vorlagen waren öffentlich. Christian Thieme von der Bürgerinitiative Marl Hüls meint dazu: Offenbar aus aktuellem Anlass, findet die nächste Sitzung des RVR Umweltausschuss, hinter verschlossenen Türen statt. Die...

  • Marl
  • 26.10.17
  •  1
Überregionales
Foto: Thiele

Heizungsanlage sorgt für Rauschen / Biomasseheizwerk in Deininghausen verzögert sich

Rechtzeitig zur Heizperiode 2017/18 sollte das Biomasseheizwerk für die 18 Vonovia-Mietshäuser in Deininghausen fertig sein. Doch der Bau verzögert sich. In kalten Wohnungen müssen die Bewohner deswegen nicht sitzen, aber so manch einer ärgert sich über den Lärm, den die mobile Heizungsanlage verursacht, die Vonovia aufgestellt hat. Der FWI-Fraktionsvorsitzende Manfred Postel berichtete in der vergangenen Ratssitzung von ersten massiven Beschwerden wegen der Lärmentwicklung. Auch am „Runden...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.10.17
Ratgeber

Interessantes aus dem Bereich Miete: Lärmbelästigung: Mieter muss nicht die Ursache kennen

In einem Urteil entschied der Bundesgerichtshof, dass eine Mietminderung bei Lärmbelästigung durchaus gerechtfertigt sein kann, wenn der Mieter die Mängel an sich ausführlich beschreibt. Er muss keinesfalls die Ursache der Lärmbelästigung kennen (AZ VIII ZR 1/16). Im vorliegenden Fall hatte ein Mieter eine fortwährend bestehende Lärmbelästigung durch laute Klopfgeräusche, Möbelrücken und festes Getrampel von der Wohnung über ihm beanstandet und diese sogar mit Lärmprotokollen belegt. Nachdem...

  • Herne
  • 05.08.17
Ratgeber

Interessantes aus dem Bereich Miete: Lärmbelästigung: Mieter muss nicht die Ursache kennen

In einem Urteil entschied der Bundesgerichtshof, dass eine Mietminderung bei Lärmbelästigung durchaus gerechtfertigt sein kann, wenn der Mieter die Mängel an sich ausführlich beschreibt. Er muss keinesfalls die Ursache der Lärmbelästigung kennen (AZ VIII ZR 1/16). Im vorliegenden Fall hatte ein Mieter eine fortwährend bestehende Lärmbelästigung durch laute Klopfgeräusche, Möbelrücken und festes Getrampel von der Wohnung über ihm beanstandet und diese sogar mit Lärmprotokollen belegt. Nachdem...

  • Dortmund-Süd
  • 05.08.17
Politik
Johannes Hofnagel: "Wer durch Bahnlärm geplagt wird, sollte dieses Angebot nutzen."

Bahnlärm: Betroffene Lüner sollten sich melden

Wer durch Bahnlärm geplagt wird, sollte dieses Angebot nutzen. Die GFL-Fraktion begrüßt das Angebot des Eisenbahn-Bundesamtes ausdrücklich, von dem möglichst viele betroffene Lünerinnen und Lüner Gebrauch machen sollten. Bahnlärm meldenhttp://www.gfl-luenen.de/2017/07/buergerbeteiligung-bahnlaerm-bitte-jetzt-melden/

  • Lünen
  • 11.07.17
Überregionales

Shisha Bar sorgt für Ärger: Anwohner im Innenhof des Hasper Kreisels fühlen sich hilflos

In der Vergangenheit hatten die Anwohner des Hasper Kreisel es nur mit Verkehrslärm zu tun. Zumindest in ihrem Innenhof konnten sie bisher vom Alltagsstress abschalten und die Seele baumeln lassen. Das ist seit einiger Zeit vorbei, denn seit der Eröffnung der Shisha Bar auf der Berliner Straße gibt es keine geordneten Verhältnisse und keine Nachtruhe mehr. Mehrmals in der Nacht dröhnen die Gebläse zum Anheizen der Holzkohle und die Gespräche tönen aus den offenen Fenstern der Bar. Doch damit...

  • Hagen
  • 11.07.17
Politik

Laute Auspuffanlagen und dieses gerase

Wann unternimmt die Polizei ENDLICH einmal etwas gegen diese Raser mit ihren lauten Auspufanlagen? Jeden Tag morgens, mittags, abends rasen sie die Ruhr,- Hauptstr. rauf und runter; treten nochmal richtig aufs Gas das einem bald das Trommelfell platzt.. Die Polizeiwache muss das doch mitbekommen? Ist denen das egal oder warum wird nichts unternommen?

  • Witten
  • 05.07.17
  •  1
  •  4
Überregionales
4 Bilder

Richtfest der METRO GROUP für ihr europäisches Zentrallager in Marl

Der internationale Immobilienkonzern Goodman realisiert aktuell seine bislang größte Logistikimmobilie in Europa: In Marl entwickelt der Konzern bis Anfang 2018 ein 235.000 m² umfassendes Logistikzentrum für die METRO GROUP. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. Dieses grosse Zentrallager wird zu erheblich mehr LKW Verkehr auf der A 52 führen. Das Logistikstandort ist im März 2018 fertig, dann fahren 1.000 Lkw in 24 Stunden auf den Strassen rund um den Standort an der Westerweiterung des...

  • Marl
  • 30.06.17
  •  1
Natur + Garten

Lärmschutz

Erfreut laß ich heute Morgen, dass die Stadt Essen auch weiterhin in Sachen Lärmschutz aktiv bleiben möchte, sprich, dass Lärmschutz ein Thema bleibt. Ich frage mich jedoch, was darunter verstanden wird, natürlich gibt es verschiedenste Arten von Lärm und -belästigung, die es allesamt zu vermeiden, bzw zu vermindern gilt. Ich bin auch nicht der Mensch, der in den schönen Essener Süden zieht, um sich dann über den Fluglärm des Düsseldorfer Flugbetriebes zu beschweren. Ich selbst fliege...

  • Essen-Süd
  • 29.05.17
Natur + Garten

Wenn's am 4./5. April im Bislicher Wald knallt, dann sind's die Schießübungen der Soldaten

Spaziergänger und Anwohner im Dierfordter Busch müssen sich auf eine besondere Lärmbelästigung in der nächsten Woche einstellen. Die Bundeswehr teilt mit: Vor dem Hintergrund neuer Ausbildungsvorhaben ist Anfang 2016 bereits darauf hingewiesen worden, das es zukünftig wieder eine vermehrte Nutzung des Standort übungsplatzes „Bislicher Wald“ (zu Wesel) geben wird. Am 04.04.2017 und 05.04.2017, jeweils im Zeitfenster von 08:00 bis 16:00 Uhr, ist eine Schießausbildung mit Übungsmunition...

  • Wesel
  • 29.03.17
Ratgeber
An Silvester verkriechen sich die meisten Vierbeiner.

Böller-Verzicht im Sinne der Tiere

Dorsten. Nur noch wenige Tage, dann steht er wieder an. Der aus Haustiersicht schlimmste Tag des Jahres: Silvester. Während die Menschen ausgelassen feiern, verbringen tausende Tiere Stunden der Angst. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die Europas größtes Haustierregister betreibt, rät daher dazu, auf das Zünden von Raketen und Knallern zu verzichten und die letzte Nacht des Jahres in Ruhe mit dem Haustier zu verbringen. Das „Böllern“ an Silvester ist für viele Menschen ein wesentlicher...

  • Dorsten
  • 27.12.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.