Nach Automaten-Sprengung: Volksbank-Filiale Mehrhoog wird saniert und Mitte 2017 wiedereröffnet

Anzeige
(Foto: privat)

Die Volksbank Rhein-Lippe bekennt sich klar zu ihrem Standort in Mehrhoog. Da die bisherigen Räumlichkeiten komplett kernsaniert werden müssen, heißt es jetzt: Ärmel hochkrempeln und neu machen! So formuliert es die Marketing-Abteilung in einer aktuellen Presse-Info.

Weiter heißt es dort: Es steht nun als Gutachten auf dem Papier, was das Handwerkerauge schon geahnt hat und so wird in Mehrhoog eine neue, moderne Filiale entstehen. Nach den bereits umgebauten Beratungszentren in Dingden, Hamminkeln und Voerde (Großer Markt ist aktuell im Umbau), können sich auch die Mehrhooger Kunden auf eine moderne Bankstelle freuen. Die Räumlichkeiten werden zukunftsorientiert an den Bedürfnissen von Kunden, Mitarbeitern und Technik ausgerichtet sein. Eine Wiedereröffnung ist ab Mitte 2017 zu erwarten.

Rückblick: In der Nacht vom 9. auf den 10. August hat eine versuchte Sprengung des Geldautomaten in der Volksbankfiliale Mehrhoog für Aufregung im Ort gesorgt.

Nun soll der gewohnte Bankenalltag schnellstmöglich wieder einkehren. Die Volksbank hat daher mit Hochdruck auch an einer kurzfristigen Variante für ihre Kunden und Mitarbeiter gearbeitet. Am bisherigen Standort in Mehrhoog wird der Geldautomat und der Kontoauszugdrucker ab Anfang September wieder genutzt werden können. Zudem konnte auf der gegenüberliegenden Seite der Bahnhofstraße - Hausnummer 42 - ein Landelokal angemietet werden. Dort wird ab Mitte September durch das altbekannte Volksbankteam wieder für Beratung und Service gesorgt sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.