Stadt Hamminkeln ehrt 31 Ehrenämtler/innen für ihr Engagement für die Menschen

Anzeige
Bei der Ehrung am Schloss Ringenberg. (Foto: privat)

Eine gesetzliche Definition von Ehrenamt gibt es nicht. Im allgemeinen Verständnis ist es eine Tätigkeit, die freiwillig, gemeinwohlorientiert und unentgeltlich erfolgt. Die Stadt Hamminkeln erfreut sich einer hohen Anzahl an Menschen die sich ehrenamtlich einsetzen. "Dazu dient ihnen öffentlicher Dank", erklärt Rita Nehling-Krüger für die Stadtverwaltung.

Jetzt wurden die ersten 31 Ehrenamtskarten in einem Festakt im Schloss Ringenberg Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hamminkeln aus den unterschiedlichsten Richtungen der ehrenamtlichen Arbeit überreicht.

Geehrt worden sind Menschen, die sich um Kinder und Jugendliche kümmern, gleichwohl auch Menschen, denen die Belange Älterer und Hochbetagter nicht egal sind und sich für Veränderungen engagieren. Menschen, die im Sport und in traditionsbewahrenden Vereinen tätig sind sowie Menschen, die Flüchtlingen helfen, in diesem Land und in den Hamminkelner Ortsteilen zurecht zu finden.

Die Namen der Geehrten hat die Stadt Hamminkeln aus Datenschutz-Gründen nicht mitgeteilt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.