Kulturrucksack für die Jugend

Anzeige
Die Musical-Dance-Gruppe vom Sprockhöveler Jugendzentrum feiert am Samstag, 12. September, Premiere mit ihrem Kulturrucksack-Projekt. Foto: privat
Hattingen: Haus der Jugend |

Mit dem Projekt „Kulturrucksack“ fördert das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren. Auch in Hattingen und Sprockhövel gibt es dazu Projekte.

So gibt es in Hattingen im Haus der Jugend in der zweiten Woche der Herbstferien einen Theaterworkshop mit der Bochumer Schauspielerin und Theaterpädagogin Emilia Hagelganz.
Die Teilnehmer entwickeln in dieser Woche als Clowns mit den Mitteln der Improvisation bewegende Szenen, die das Publikum bei einer Abschlussaufführung in den Bann ziehen soll. Für diese Veranstaltung vom 12. bis 16. Oktober, 11 bis 15 Uhr, sind noch einige Plätze frei. Anmeldungen unter 02324/204-3051 oder E-Mail O.jacksteit@hattingen.de.

Bereits gelaufen sind die Anmeldungen für die Projekte in Sprockhövel, die am Samstag, 12. September, ab 16 Uhr im Jugendzentrum an der Eickerstraße präsentiert werden. Eine weitere Präsentation wird es auf dem Stadtfest geben.
Eine eigene Version von „Schneewittchen und die sieben Zwergen“ zeigt die Filmprojektgruppe. Die Teilnehmer schrieben den Märchenklassiker zu einer eigenen, modernen und humorvollen Version „Schneewitterich und die Straßenkids“ um. Mit der professionellen Unterstützung des Kameramanns Christian Saur wurde das Drehbuch an verschiedenen Spielorten verfilmt, wobei spontan auch Statisten mitgewirkt haben.
Teilnehmer des „Buchkinderprojekts“ dachten sich in der Bücherei ihre eigenen Geschichten aus und arbeiteten u.a. mit Linoldruck, Stempeln und Acryl.
Die Buchdeckel wurden gestaltet und die Bücher gebunden. So wurden unter der Anleitung der Diplom Designerin Alexandra Luczak die Teilnehmer in alle Prozesse des Büchermachens eingebunden.

Musical Dance Gruppe zeigt "Let's rock AS"

„Let‘s rock AS“ heißt es dann bei der Darbietung der Musical Dance Gruppe. Die Teilnehmer präsentieren mitreißende Choreographien zu den bekannten Songs aus dem Jugendfilm „Rock it“. In einem 30minütigen Musical erzählen sie die Geschichte von der talentierten Julia, die nach dem Willen ihrer Eltern an der renommierten Musikakademie „Amadeus“ zur klassischen Pianistin ausgebildet werden soll. Doch da sind auch noch die flippige Mitstudentin Francesca und der sympathische Nick mit seiner Band „Rock it“, die plötzlich alles durcheinanderbringen und bei Julia ein Gefühlschaos auslösen. Bei der Entwicklung der Choreographien mit der tanzerfahrenen Erzieherin Linda Schulte und der Kulissengestaltung wurde den Teilnehmern Raum für eigene Ideen und Kreativität gelassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.