Sanierung: St. Georg Kirche ab 1. April geschlossen

Anzeige
Am Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr, findet in der Kirche das Drehorgel-Konzert mit Pfarrer Udo Polenske statt. Es gibt die Uraufführung einer Ballade. Der Eintritt ist frei, eine Spende kommt der Kirchensanierung zugute. Foto: Pielorz
Die St. Georgs-Kirche mitten im Herzen der Altstadt muss im nächsten Jahr dringend restauriert und saniert werden. Deshalb wird das Gotteshaus zum 1. April für die Öffentlichkeit komplett geschlossen und vermutlich erst im August wieder zu nutzen sein.

Pfarrer Udo Polenske erklärt: „Unsere Kirche gehört zu den meistbesuchten Kirchen in NRW. Rund 50.000 Besucher kommen pro Jahr. Jetzt ist es an der Zeit, einige Sanierungen vorzunehmen. Die Heizungsanlage wird ausgetauscht, die Farbe muss von den Wänden, weil die Dispersionsfarbe nicht atmet und durch Kalkfarbe ersetzt werden muss. Außerdem wird der Altarbereich restauriert, vor allem wird das Blattgold neu aufgetragen. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 240.000 Euro, die die Gemeinde größtenteils selbst tragen muss. Vom Kirchenkreis gibt es einen Zuschuss von zehn Prozent.“
Das kommende Jahr soll sich unter dem Motto präsentieren „Solange der schiefe Turm noch steht“ und natürlich muss Udo Polenske mit seinem Team versuchen, weitere Gelder für die Sanierung zu beschaffen. „Es geht aber auch um einen Freundeskreis, den wir initiieren wollen, um unsere Kirche so wie sie ist, auch in Zukunft erhalten zu können.
Auf Gottesdienste muss die Gemeinde natürlich in der Zeit der Kirchenschließung nicht verzichten. Sie werden im Haus der Diakonie stattfinden und sollen eine Chance der Begegnung sein. „Die einen lernen eine Altenhilfeeinrichtung besser kennen und die Bewohner bekommen mehr Leben ins Haus.“
Grundsätzlich bleibt aber die Struktur der Kirche rund 650 Sitzplätzen mit ihren Sitzreihen und der Decke erhalten. Eine multifunktionale Nutzung ist nicht geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.