Ein Duft liegt in der Luft

Anzeige
Freuen sich auf den KAM (v.l..) Athanasios Chalos (Poseidon), Heinz Bruns (Kemnade), Dirk Eggers (Restaurant Eggers), Marius Krüpe (An de Krüpe), Friedel Diergardt (Kühler Grund) und Uwe Weiss (Gasthaus Weiss). Foto: Pielorz
 
Die KAM-Wirte vor dem Bügeleisenhaus. Foto: Pielorz
Hattingen: Kirchplatz |

Bald ist es wieder soweit: Der 23. Kulinarische Altstadtmarkt (KAM) öffnet von Donnerstag, 15. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, auf dem Hattinger Kirchplatz seine kulinarischen Türen. Der leckere Genuss in Hattingen guter Stube lockt mittlerweile Gäste von nah und fern- denn wie sagte schon der alte Goethe in „Wilhelm Meisters Lehrjahren“: Kein Genuß ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend. Vielleicht sind deshalb unter den Besuchern so viele Stammgäste, die sich das ganze Jahr auf das kulinarische Highlight freuen.

Auch diesmal sind die bekannten Gastronomen aus Hattingen und Sprockhövel dabei: Burgstuben Haus Kemnade, Gasthaus Weiss, Diergardts „Kühler Grund“, Poseidon, An de Krüpe und Restaurant Eggers laden ein zu kleinen Köstlichkeiten. Nicht dabei ist aus personellen Gründen diesmal das Restaurant „Zum Hackstück“. Jeder Gastronom bietet fünf verschiedene Speisen an, darunter zwei neue Gerichte. „Wir müssen ja in jedem Jahr eine Balance finden zwischen den liebgewordenen Traditionen der Speisen, die die Gäste immer wieder essen möchten und dem Angebot, auch etwas Neues zu präsentieren“, erklärt Gastronom Friedel Diergardt.
Gasthaus Weiss bietet neben Ente und Hüftsteak auch Spargel und Ziegenkäse und als Dessert Schokoladen-Küchlein. Haus Kemnade verwöhnt mit Thunfisch, Wildschwein, Rind und gegrilltem Hummer sowie Erdbeermascarponeschnitte. Poseidon lädt in die griechische Küche ein mit Schweinefilet, Gambas, Rotbarsch, gebackenem Käse und Schokoladenkuchen. Diergardts Kühler Grund bietet im open air-Ambiente des Kirchplatzes Garnelen, Milchkalb, Matjes, Rind und Erdbeertörtchen an. Das Restaurant An de Krüpe hat einen Wildteller auf der Speisekarte, verschiedene Vorspeisenvariationen, dreierlei Satespieße, Kalbsrouladen und Kaiserschmarrn. Gastronom Dirk Eggers und sein Team verwöhnen die Gäste mit Lachs, Rotbarsch, Schwein, Lamm und Huhn sowie den beliebten Quark-Nougatknödeln. Jeder Gastronom hält an seinen Ständen am Donnerstag und Sonntag zu den Zeiten des Kinderprogramms übrigens auch ein Kinderessen bereit – Nuggets, Nudeln, kleine Schnitzel, Kartoffelecken, Reibekuchen und Hefegebäck – da dürfte für die jungen Gäste doch etwas dabei sein. Und: „Auch Vegetarier kommen bei uns auf ihre Kosten, denn wir können viele Gerichte auch in vegetarischer Variante anbieten. Man muss uns das nur sagen“, so Diergardt.

23. Kulinarischer Altstadtmarkt

Eröffnet wird der Kulinarische Altstadtmarkt mit einem Gottesdienst am Donnerstag, 15. Juni, 11 Uhr, in der St. Georg-Kirche. Danach locken die kulinarischen Köstlichkeiten. Ab 15 Uhr können Kinder beim Zirkus Clajko von Marion Palenschat kleine Artistennummern einstudieren und diese um 17 Uhr präsentieren – das Angebot gilt Donnerstag (Feiertag Fronleichnam) und Sonntag. Am Samstag, 17. Juni, lädt die St. Georg-Kirche zu einer Meditation zum Thema „Gutes tun“ in die Kirche ein, die übrigens Donnerstag, Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr, Freitag ab 16 Uhr, geöffnet hat. Am Samstag, 17. Juni, 12 bis 17 Uhr, gibt es auch wieder das beliebte KAM-Together Angebot: zwei Essen und zwei Wein zu einem besonders attraktiven Preis.
In diesem Jahr wird übrigens kein Toilettenwagen auf dem Johannisplatz stehen – denn: „Dank Bürgermeister Dirk Glaser werden die Rathaus-Toiletten für die Besucher geöffnet haben. Das passt auch besser in das Ambiente des Marktes als so ein Sanitärwagen“, äußert sich Friedel Diergardt zufrieden. Wie in jedem Jahr können Besucher auf dem KAM Besteck kaufen und es später in gekennzeichnete Behälter werfen. Mit dem Kauf des Bestecks wird die Hattinger Tafel unterstützt.
Und wer die Rezepte der KAM-Wirte mit nach Hause nehmen möchte – kein Problem. Am Info-Stand auf dem Kulinarischen Altstadtmarkt gibt es das erste Kochbuch der Wirte. Und wer sich nach dem KAM auf weitere kulinarische Highlights vorbereiten möchte: Das Panhas-Fest auf dem Kirchplatz findet statt vom 29. September bis 1. Oktober. Und im nächsten Jahr zu Fronleichnam findet der 24. Kulinarische Altstadtmarkt statt. Denn kein Genuss ist vorübergehend…

Der Feiertag (Fronleichnam) ist übrigens von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. Die Öffnungszeiten des Kulinarischen Altstadtmarktes (KAM): Donnerstag, Samstag und Sonntag von 12 bis 22 Uhr, Freitag von 17 bis 22 Uhr. Infos gibt es auch unter www.kulinarischer-altstadtmarkt.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.