Vereinsrekorde durch Lasse Dumke und Dana Volmerhaus

Anzeige
Bei einem Wettkampf in Dortmund und bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin waren auch wieder Schwimmer aus den Reihen der SG Welper auf den Startblöcken. Neben vielen Medaillen schafften Lasse Dumke und Dana Volmerhaus einen neuen Vereinsrekord.

Wettkampf in Dortmund

Nach den Trainingslagern in Malaga und Klüsheim standen wieder anstrengende Stunden auf dem Wettkampf-Programm. Und die hatten es in sich, sollten für die SG Welper aber einen guten Ausgang haben. Denn mit einem neu aufsgestellten Vereinsrekord fuhr der 14-jährige Lasse Dumke wieder nach Hause. Über die 200m-Rücken schwamm er in 2:16,77 Minuten. Top-Zeit! Damit wurde er auch Erster. Außerdem holte er bei seinen insgesamt sechs Starts noch zwei Silber- und drei Bronzemedaillen.

Dana Volmerhaus (15) hinterließ ebenfalls einen guten Eindruck. Über 50 und 100m-Schmetterling wurde sie jeweils Erste in 0:30,12 Sekunden bzw. 1:06,27 Minute. Auch sie gewann noch zwei Silbermedaillen und landete einmal auf Platz drei.

Bei sieben Starts gelangen Isabel Stegmann (Jahrgang 1999) gleich sieben persönliche Bestzeiten. Das bedeutete gleichzeitig dreimal Silber und zweimal Bronze. Keinen Podestplatz, aber bei allen Starts persönliche Bestzeiten schaffte Benedict Cronewitz (Jahrgang 98).

Ihre Bestmarke um eine Sekunde verbesserte Luzie Kindermann (Jahrgang 2002) auf 1:23,99 Minuten über 100m-Schmetterling und war mit dieser Zeit nicht zu schlagen. Dazu verbesserte sie drei weitere persönliche Rekorde über 200m- und 400m-Freistil, sowie 200m-Rücken. Jonas Laar (Jahrgang 2003 –) belegte mit persönlichen Bestzeiten über 100m-Freistil in 1:20,52 Minute und 100m-Rücken in 1:39,92 Minute jeweils Platz zwei.



Deutsche Meisterschaften in Berlin

Auch bei den 124. Meisterschaften der besten nationalen Schwimmer gab es einen Vereinsrekord für die SG Welper. Diesen stellte Dana Volmerhaus auf. Über 200m-Brust erreichte sie eine Zeit von 2:43,93 Minuten und war damit wieder eine Sekunde schneller als vor sechs Wochen. Damit wurde sie im Feld von 72 Starterinnen 34. Über 400m-Lagen qualifizierte sie sich für das B-Finale und wurde dabei dann 19.

An beiden Staffelleistungen der SG Ruhr war Volmerhaus ebenfalls beteiligt. Bei der Strecke über 4x100m-Lagen erreichte sie zusammen mit Anna Hermann, Nadia Edling und Ines Leonardt den zwölften Platz mit einer Zeit von 4:33,75 Minuten. Ebenfalls auf Rang zwölf landete Volmerhaus mit der Staffel über 4x100m-Freistil. Gemeinsam mit Katharina Ihde, Nadia Edling und Ines Leonardt erreichte sie eine Zeit von 4:01,84 Minuten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.