Arnd Cappell-Höpken über seine neuen Aufgaben und Tätigkeiten als Kreistagsmitglied

Anzeige
Arnd Cappell-Höpken, CDU-Kreistagsabgeordneter Kreis Wesel (Foto: Arnd Cappell-Höpken)
Rezia Mols, Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Hünxe-Bruckhausen/Bucholtwelmen, hatte zur Jahreshauptversammlung ihres Ortsverbandes den CDU-Kreistagsabgeordneten Arnd Cappell-Höpken als Referent eingeladen.

Arnd Cappell-Höpken berichtete über seine neuen Aufgaben und Tätigkeiten als neu gewähltes Kreistagsmitglied. Seine Hauptaufgabe ist Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion im Planen- und Umweltausschuss. Dass dies keine Aufgabe ist, die mal eben nebenbei erledigt werden kann, merkte er, als die ersten Unterlagen für die 1. Ausschusssitzung nach Hause kamen. Sie wogen 8,5 Kg. Durch diese Unterlagen musste er sich erst einmal durchwühlen und einarbeiten. Außerdem wurde er für den Aufsichtsrat der Flugplatzgesellschaft, wo der Kreis mit 20 Prozent beteiligt ist, sowie auch in die Schulkonferenz der Waldschule Hünxe, die vom Kreis Wesel geleitet wird, gewählt.

Die Aufgaben, womit sich die CDU-Kreistagsfraktion zurzeit sehr beschäftigt, sind:
• Finanzen - eine Mehrbelastung von über 2 Millionen EUR durch Sozialausgaben werden erwartet. Die Sozialhilfe von derzeit 44 Millionen belastet jeden Kreisbürger mit 80 EUR pro Jahr. Auch für 2016 wird schon jetzt mit einer Erhöhung der Kreisumlage gerechnet. Da der Kreis keine eigenen Einnahmen hat, kann der Kreis aus seiner Sicht, wenn er mit dem Geld nicht auskommt, nur die Umlage erhöhen.
• Campus Moers
• Kreisleitstelle
• Industrie- und Gewerbeflächenkonzept, welcher der RVR festlegt. Der Kreis Wesel hat ausgerechnet, dass der Kreis 527 ha benötigt um Gewerbeflächen auszuweisen, aber der RVR kommt nur auf 133 ha. Dies ist ein klares Signal, dass der RVR sich besonders stark macht für die Ruhrstädte und nicht den ländlichen Raum.
• Geplante Lippeauskiesung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.