„G8 oder G9 – Wie sieht ein gutes Zeitmodell an Schulen aus?“ – Jusos Hünxe diskutieren

Anzeige
Die Zeit bis zum Abitur ist politisch wieder hochaktuell. Die SPD schlägt vor, das Abitur entweder nach acht Jahren (G8) oder nach neun Jahren (G9) am Gymnasium zu erreichen – „G8flexi“. „Wie sieht ein gutes Zeitmodell an Schulen aus?“ fragen daher die Jusos Hünxe und laden Schülerinnen und Schüler sowie Eltern zur Diskussion am Freitag, den 30. September, um 19.15 Uhr ins SPD-Bürgerbüro an der Dorstener Straße 8 in Hünxe ein. Als Gäste begrüßen die Jusos außerdem Heinz-Dieter Hamm, Vorsitzender der GEW Kreis Wesel sowie Rolf Görlinger, Abteilungsleiter der Stufen 11 bis 13 an der Gesamtschule Hünxe. Da die schulpolitischen Debatten viele Schülerinnen und Schüler in Hünxe betreffen, wollen die Jusos das Thema unmittelbar vor Ort diskutieren. Bereits um 18.30 findet das Vorstandstreffen der Jusos am gleichen Ort statt. Darin geht es unter anderem um das Jugendtaxi, das Jusos und SPD-Ratsmitglied Werner Schulte ins Leben rufen wollen. Zum Treffen sind ebenfalls Interessierte eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.