Hotel "Vier Jahreszeiten" wird erweitert

Anzeige
Das Hotel "Vier Jahreszeiten" am Seilersee soll 16 Jahre nach der Eröffnung erweitert werden.

16 Jahre nach der Eröffnung soll das Hotel VierJahreszeiten am Seilersee erweitert werden. Inhaber Marc Schlüter und Geschäftsführer Klaus Peter Fiebig stellten die vorgesehenen Maßnahmen am Montagabend der SPD-Fraktion vor, die sich vor Ort ein Bild machen wollte.

„Wir wollen zusätzliche Kapazitäten schaffen, vor allem für das Wochenende“, erklärte Schlüter. „Denn das Sauerland ist ein interessantes Ausflugsgebiet für Kurzurlauber.“ Außerdem steige die Zahl der Seminar- und Tagungsgäste. Diesen müsse man eine komfortable und vor allem auch zeitgemäße Unterkunft bieten können.

Ansprüche der Gäste haben sich geändert

Zwar waren die bestehenden Zimmer Ende der 90er Jahre im Rahmen des Umbaus modernisiert worden, aber: „Die Ansprüche der Gäste haben sich geändert, und die wollen wir auf jeden Fall erfüllen“, so Fiebig.
Etwa 40 bis 50 Zimmer, d.h. 80 bis 90 Betten, sind für den Anbau vorgesehen, der in dem Hangbereich unterhalb des Hotels entstehen soll. Ein Übergang aus Glas soll die Verbindung zum bestehenden Gebäude schaffen.
Ob vier- oder fünfgeschossig gebaut wird, lasse sich bei dem derzeitigen Planungsstand noch nicht sagen, erklärte Geschäftsführer Klaus Peter Fiebig. Nach dem einstimmigen Beschluss des Planungsausschusses läuft das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes. Voraussichtlich Ende des Jahres soll es mehr Planungssicherheit geben, Baubeginn könnte dann Mitte nächsten Jahres sein.
„Wir freuen uns über die Erweiterung - das zeigt, dass es wirtschaftlich gut läuft“, erklärte SPD-Fraktionsvorsitzender Dimitrios Axourgos. „Wir stehen dem Projekt sehr offen und positiv gegenüber - zumal hier Arbeitsplätze geschaffen werden.“ Klaus-Peter Fiebig rechnet mit voraussichtlich etwa zehn neuen Arbeitsplätzen, eine genaue Prognose ist in diesem frühen Planungsstadium schwierig.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.