Zwei Frauen verhinderten einen Überfall

Anzeige
Am Donnerstag, 4. April, betrat eine männliche Person gegen 17:30 Uhr ein Blumengeschäft an der Westfalenstraße, in dem sich zur gleichen Zeit eine Kundin befand. Die Inhaberin, eine 58-jährige Iserlohnerin, hielt sich im hinteren Bereich auf, um einen Strauß zu binden. Als sie vorne im Geschäft ein Gespräch zwischen der Kundin und dem Mann am Rande mitbekam, kam sie nach vorne in den Verkaufsraum und sah, wie sich der Mann der Kundin ungewöhnlich genähert hatte. Die Kundin, eine 71-jährige Iserlohnerin, gab später an, dass der Mann sie mit einem Messer bedrohte. Durch die lauten Rufe "Überfall, Überfall" der Geschäftsinhaberin verschreckt, flüchtete die männliche Person aus dem Geschäft, ohne etwas erbeutet zu haben. Der Flüchtige konnte wie folgt beschrieben werden:

- südosteuropäisches Aussehen
- sprach akzentfreies deutsch
- ca. 1,58 - 1,64 Meter groß, mit dunklen ca. 1 cm langen Haaren
- große dunkle Augen,
- bekleidet mit einem olivgrünen Parka und einer grünen Hose

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Iserlohn (02371/ 91990).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.