Betrüger per E-Mail sind aktiv

Anzeige
Wieder ein Versuch den PC-Besitzer hereinzulegen, doch es war ein Versuch, der nicht gelang. An alle Leser dieses Berichts, passt auf und lasst euch nicht hereinlegen.

So sieht der Betrugsversuch bei mir aus.


Beauftragter Rechtsanwalt Pay Online24 AG

Automatische Konto-Lastschrift konnte nicht durchgeführt werden 13.04.2016

Sehr geehrte/r xxxx-xxxxxx xxxxxxx,

leider mussten wir feststellen, dass die Zahlungserinnerung NR045733349 bislang ergebnislos blieb. Jetzt bieten wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den ausbleibenden Betrag der Firma Pay Online24 AG zu begleichen.

Gespeicherte Daten:

xxxx-xxxxxx xxxxxxx
xx xxxxxxxx xx
xxxxx xxxxxxxx

Tel. xxxxxxxxxx

Aufgrund des bestehenden Zahlungsrückstands sind Sie angewiesen dabei, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Kosten von 91,87 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen.

Die detaillierte Forderungsausstellung Nummer 045733349, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 12.04.2016.

Wir erwarten die gesamte Überweisung bis zum 18.04.2016 auf unser Bankkonto. Können wird bis zum genannten Termin keine Überweisung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen. Falls Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Beauftragter Rechtsanwalt Tom Kuhn




Die Adresse und die Telefonnummer sind richtig vorhanden. Beim Namen befindet sich ein Rechtschreibfehler und in dem Text befinden sich mehrere Schreibfehler, die sich kein Anwalt leisten würde. Da muss es bei jedem aufmerksamen Leser sofort klingeln.

Außerdem weiß ich doch am besten, ob eine Rechnung noch offen ist und wenn das so ist, dann bekommt man eine Zahlungserinnerung oder Mahnung direkt vom Verkäufer.

Natürlich befindet sich auch ein Anhang in der Mail und sofort weiß man, dass dabei etwas nicht stimmt, denn die Dateiendung ist „zip“.

Wer diesen Anhang anklickt, hat sofort die Seuche im PC. Er entpackt eine zip-Datei und installiert automatisch einen Trojaner oder ein anderes Schadprogramm, eben eine Seuche, auf dem Computer.

Dann wird euch nicht langweilig, wenn die Sicherheitsprogramme Alarm schlagen, falls man eins hat. Ich kenne Personen die ohne Schutz auf diesen Sozialen Seiten aktiv sind und Online Banking machen. Da habe ich einen Schreck bekommen, als ich das gesehen habe.

Ich hoffe, dass diese Information für euch hilfreich ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.