Die Rheinaue im Novembernebel

Anzeige

Der Titel dieser Radtour des ADFC Kamp-Lintfort passte ideal auf’s Wetter. Es waren ca. 4 Grad Celsius, leicht diesig, trocken und windstill, als die gut eingepackten Radler am Volkstrauertag ihre Tour starteten.

Vorbei an der Kohlenhucker Bergehalde und Budberg führte Elmar Begerau seine Mitfahrer zuerst nach Orsoy zum Rheintor, wo weitere Radler abgeholt wurden. 21 Personen ließen sich danach mit der Fähre zur anderen Rheinseite übersetzen.
Im Zickzackkurs ging es zuerst durch Alt-Walsum, danach durch eine wunderschöne, hebstliche Walsumer Rheinaue und über den Deich bis zur Emschermündung.

Auf der anderen Seite der Rheinaue wurde die Bahn getunnelt und über Overbruch, Vierlinden und Aldenrade das Walsumer Brauhaus angesteuert. Hier konnten sich die Radler voll und ganz den kulinarischen Dingen der Radtour widmen.

Gestärkt ging es anschließend zurück zur Fähre. Über Lohmühle und durch den rotgelb leuchtenden Baerler Busch führte die Route vorbei an Rheinkamp, Kohlenhuck und Rossenray zurück nach Kamp-Lintfort.
Am Ende, um 17:15 Uhr, waren auf einer herbstfarbenen Landschaftsrunde 53 km abgeradelt.
Die nächste Radtour geht zum Weihnachtsmarkt nach Kempen.
Mehr Infos zu unseren Radtouren
14 1
1
15 2
2 1
2
12 2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
6.466
Jürgen Moser aus Kamp-Lintfort | 19.11.2013 | 07:06  
29.561
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 19.11.2013 | 16:18  
6.466
Jürgen Moser aus Kamp-Lintfort | 19.11.2013 | 16:53  
31.549
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 19.11.2013 | 17:23  
27.780
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 20.11.2013 | 18:25  
31.549
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 20.11.2013 | 18:32  
27.780
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 20.11.2013 | 18:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.