Die Aktiven schrieben selber ein Stück Geschichte

Anzeige
Graf Dietrich VI. auf seinem Weg zum Fischmarkt. Foto: Steve
Rückblick: Festumzug zum 750. Stadtjubiläum am 13. September 1992

Es war ein Fest, das man so in Kleve wahrscheinlich nicht mehr erleben wird. Anlässlich des 750. Stadtjubiläums der Schwanenstadt veranstalteten 2.000 Aktive, verteilt auf 57 Festwagen und Fußgruppen einen einzigartigen Festumzug in dem sich die Klever Stadtgeschichte wiederfand. Über 100.000 Gäste waren damals erschienen um den Schwanenritter, Graf Dietrich CI. oder Anna von Cleve einmal „leibhaftig“ zu sehen. Die jahrelange Vorbereitung der Organisatioren hatte sich also ausgezahlt.
Am Zuganfang stand der Klever Schwanenritter, es folgte Graf Dietrich VI, die Geckengesellschaft von 1381, dargestellt vom Klever Rosenmontagskomitee, die Burgundische Hochzeit 1415 gespielt von Freunden aus Ronse und nicht zuletzt die zahlreichen Handwerkswagen, gezogen von stattlichen Brauereipferden. Das war ein Fest für alle Klever. Auch der Bogen zur gegenwärtigen Geschichte der Stadt Kleve, durch den Wagen mit einer übergroßen Mütze von Beuys war gelungen.

Waren Sie dabei

Haben Sie diesen historischen Festumzug live miterlebt und finden sich vielleicht sogar auf Bildern wieder?
Schicken Sie uns ihre Erinnerungen an redaktion@kleverwochenblatt.de .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.