Ersatz-Koekkoekstege für Bewohner der ehemaligen Gaststätte „Zum Kurfürst“

Anzeige
Kleve: Koekkoekstege | Eine Baumaßnahme neben der ehemaligen Gaststätte „Zum Kurfürst“ ist die Sperrung der Koekkoekstege. Fußgänger, die von der Kavarinerstraße zur Karlstraße gehen möchten, haben dadurch einen Umweg durch die Heldstraße.
In der Lücke zwischen der ehemaligen Gaststätte und der Koekkoekstege wird ein neues Wohn- und Geschäftshaus errichtet.
Die Bewohner der renovierten und zum Wohn- und Geschäftshaus umgebauten Gaststätte „Zum Kurfürst“ können ihre Wohnung dadurch nicht durch die Türöffnung an der Koekkoekstege verlassen. Deshalb ist in Anschluss an dem Garten des Wohn- und Geschäftshaus eine Stege aus Baustahlplatten mit einem Geländer auf dem Gelände des zukünftigen (?) Kunstackers angelegt worden. Im Oktober haben die Bewohner diesen Weg zu gehen. Nun mal nicht hoffen, dass es oft regnet. Dann werden die Stahlplatten der „neuen Koekkoekstege“ spiegelglatt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.