Kinderpfleger und Sozialassistenten feierten bestandene Prüfung im Kolpinghaus

Anzeige
Bildungsgangleiterin für Kinderpflege Astrid Kohl gratulierte. (Foto: Marion Koch und Stephanie Hölzer)
 
Zeugnisse gab es aus den Händen von Abteilungsleiter Manfred Küper. (Foto: Marion Koch und Stephanie Hölzer)
Kleve: Berufskolleg des Kreises Kleve | Kreis Kleve. Gelungene Neuauflage einer gemeinsamen Sache: Einen gemeinschaftlichen Grund zum Feiern hatten vor Kurzem die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen Sozialassistenten und Kinderpfleger der Abteilung Sozialwesen des Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve.

Sie haben ihren Abschluss gemeinsam im Kolpinghaus in Kleve gefeiert. Neben der Bildungsgangleiterin für Kinderpflege, Astrid Kohl, und Bildungsgangleiterin für Sozialassistenten, Petra Schweizer, gratulierten die unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen sowie Abteilungsleiter Manfred Küper und Bernhard Heisterkamp als stellvertretender Leiter der Abteilung Sozialwesen. Auch Schulleiter Peter Wolters und sein Stellvertreter Gert Budde wohnten der Feierlichkeit bei. „Sie haben den Grundstein zu einem erfolgreichen und vor allem Sie zufrieden stellenden beruflichen Werdegang gelegt“, gratulierte Oberstudienrätin Astrid Kohl. „Mit Ihrem Abschluss haben Sie einen anerkannten Nachweis Ihres Könnens, Ihres Leistungsvermögens und Ihrer sozialen Fähigkeiten erworben!“ Darauf dürfe man zu Recht stolz sein.

„Ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen gelingt, die richtigen Entscheidungen für Ihr Leben zu treffen und immer einen Weg zu finden, der Sie zu Ihrem Ziel führt. „Jetzt gehen zwei gemeinsame Jahre zu Ende, in denen ihr die Schulbank gedrückt habt und in euren Praxisstellen in Kindertagesstätten, Kindertagespflege, in Familien, Altenpflege- oder Behinderteneinrichtungen mehr als nur erste Eindrücke davon sammeln konntet, was im nun gegebenenfalls anstehenden Berufsleben auf euch zukommen kann“, resümierte Studiendirektor Manfred Küper in seinem Rückblick. „Für euch beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Und die Perspektiven, die sich euch bieten, haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Viele von euch wissen bereits, was sie demnächst tun“, blickte Küper auch bereits nach vorn.

Sei es die Berufstätigkeit als Kinderpflegerin oder Kinderpfleger in Kindertagesstätten oder in der Kindertagespflege, als Sozialassistentin oder Sozialassistent in Alten- oder Behinderteneinrichtungen, sei es eine neue, zusätzliche Ausbildung in Altenpflege, Heilerziehungspflege, Krankenpflege oder als Erzieherin oder Erzieher.

Manche werden auch weiter die Schulbank drücken und besuchen demnächst die Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (FOS) mit dem Ziel, ihren Fachhochschulabschluss zu erwerben. „Ich wünsche euch für das, was ihr euch vorgenommen habt, gutes Gelingen!“, so Küper. Die Zeugnisse erhielten die Berufsfachschülerinnen und -schüler aus den Händen des Abteilungsleiters Manfred Küper sowie der Klassenlehrerinnen Astrid Kohl und Marianne Meier für die Kinderpfleger sowie von Reinhard Freericks für die Klasse der Sozialassistenten.

Eine besondere Auszeichnung wurde dabei Laura Stanisic und Darius Gerold von den Sozialassistenten und Sarah Brands und Neslihan Mendorf zuteil. Sie haben insgesamt mit „guten Leistungen“ überzeugt. Insgesamt 27 Schülerinnen und Schüler der Kinderpflege und 20 der Sozialassistenten haben die zweijährige Berufsfachschule erfolgreich absolviert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.