Studienreise führte nach Italien

Anzeige
Mitglieder des Klevischen Vereins waren jetzt in der südlichen Toskana und in Umbrien unterwegs. (Foto: Wilhelm Liffers)
Nach dem Erfolg der vorjährigen Studienreise "Auf den Spuren des Prinzen Karl Friedrich von Jülich-Kleve-Berg" ging die diesjährige Fahrt des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte / Freunde der Schwanenburg e.V.erneut nach Italien, wo Höhepunkte der Südlichen Toskana und Umbriens auf dem Programm standen. Florenz, Siena, Arezzo und Cortona, Volterra und San Gimignano, Pienza und die Abbazia Sant' Antimo, Assisi und Perugia sowie Orvieto waren mit ihren Sehenswürdigkeiten gesuchte Ziele. Bei einem Abstecher in die Nachbarregion Latium wurde der Skulpturenpark im "Heiligen Wald" von Bomarzo besichtigt.
Unser Foto zeigt die Klever Gruppe in Volterra vor dem alten, aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. stammenden etruskischen Stadttor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.