Rosskastanie musste gefällt werden

Anzeige
Kleve: Rosskastanie gefällt | Die alte Rosskastanie auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Kleve musste wegen Pilzbefall gefällt werden. Der stattliche Baum, nach Umfang und Jahresringe ca. 160-70 Jahre alt hatte zuvor bereits einen mächtigen Ast verloren. In der Klever Baumschutzsatzung und im Baumkataster war die Kastanie nicht verzeichnet, sie wurde anscheinend vergessen.
Für den Baum solles eine Ersatzanpflanzung geben.
Der Baum wurde vermutlich im Jahre 1852 angepflanzt, in dem Jahr, als der Diakonissenverein (Evangelische Stiftung Kleve) das sog. Spandowsche Haus an der Hagschen Straße erwarb.
Vielleicht erinnern sich auch noch einige Zeitgenossen an diesen Baum. Bis in den späten 60er Jahren stand an der Hagschen Straße ein Gotteshaus bis die Versöhnungskirche an der Linde gebaut wurde. Am hinteren Eingangsbereich dieser Kirche stand die Kastanie.
Auf einer Luftaufnahme aus dem Jahr 1959 ist die Kirche mit der Kastanie zu sehen. Das Luftbild ist auf der Web-Seite der Evangelische Stiftung Kleve zu sehen, unter dem Jahr 1959, siehe: hier klicken
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.