Ferienabenteuer: Survivaltraining für Kinder von acht bis zwölf Jahren

Anzeige
Kinder im Wald: Wie man dort ohne Werkzeug oder andere Hilfsmittel überlebt, lernen Kinder beim Ferienworkshop im Caritas-Waldhaus. (Foto: Pia Fetting)

Kranenburg. Am Donnerstag, 16. Juli, lädt die NABU-Naturschutzstation Niederrhein alle Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren zum Ferien-Erlebnistag in das Caritas Waldhaus Kleve ein. Anmeldeschluss ist der 14. Juli. Kleine Über-lebenskünstler und alle, die es werden wollen, sollten beim nächsten Ferien-Erlebnistag der NABU-Naturschutzstation Niederrhein unbedingt dabei sein.



Zum Auftakt warten zuerst einmal folgende Fragen auf sie: Stellt Euch vor, Ihr habt Euch im Wald verlaufen - was nun? Wie kommt Ihr zurück? Und wisst Ihr, wie man ohne Feuerzeug Feuer macht? Oder wie man sich einen windgeschützten Unterschlupf baut? Nein? Kein Problem.

Nabu-Naturschutzstation

Denn Dinge wie diese werden bei der Ferienaktion von den Freiwilligen der NABU Naturschutzstation vermittelt. „Wir werden auf jeden Fall jede Menge Spaß zusammen haben“, freut sich Constantin Schlug, der als Bundesfreiwilliger seit fast einem Jahr bei der Naturschutzstation arbeitet und hier unter anderem die Erlebnistage für Kinder durchführt. „Und wenn am Ende alle Abenteurer die eine oder andere Fertigkeit erlernt haben, mit der man auch ohne Ausrüstung in der Wildnis überleben könnte, sind sie in der Regel zudem noch mächtig stolz.“

Das Abenteuer beginnt um 10 Uhr am Caritas Waldhaus Kleve, Poststraße (hinter Haus Ida) und endet gegen 16.30 Uhr. Anmeldungen werden bsi zum 14. Juli bei Kleve Marketing unter Tel. 02821/89 50 90 entgegenge-nommen. Der Erlebnistag richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, Kosten: zwei Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.