Yvonne Binting fährt auf einen Podestplatz

Anzeige
Die Radrenngemeinschaft Kleverland war beim German Cycling Cup mit dabei. (Foto: Radrenngemeinschaft)

Kleverland. Der German Cycling Cup ist eine Rennserie über elf Rennen mit der die deutschen Meister im Jedermannbereich ermittelt werden. Der erste Start für die Radrenngemeinschaft Kleverland sollte bei rund um Frankfurt am 1. Mai sein. Das fünfköpfige Team war schon in Frankfurt angekommen, als die Nachricht kam, das Rennen wird wegen Terrorwarnung abgesagt.

Beim nächsten Rennen in Berlin war dann nur Günter Daamen am Start. Über 3600 Fahrer kamen in dem 120 Kilometer-Rennen ins Ziel. Dabei konnte sich Günter Daamen mit Platz 89 unter den Top 100 platzieren. In seiner Altersklasse wurde er 38ster. Bei "Rund um Köln" trat die RRG Kleverland wieder mit einem fünfköpfigen Team an. Alle RRGler durften im ersten Starblock antreten. Bereits kurz nach dem Start kam es zu den ersten Stürzen, denen die Kreis Klever Radfahrer ausweichen konnten, bei den restlichen Kilometern blieben sie glücklicherweise unfallfrei.

Andreas Hendricks und Michael Herrmann konnten sich vorne gut behaupten. Während Hendricks vorne blieb, musste Michael Herrmann durch einen Defekt die Spitze ziehen lassen und reihte sich bei den beiden anderen Fahrern der RRG, Stefan Lenzen und Pele Eckermann mit ein. Die drei machten in ihrer Gruppe kräftiges Tempo, leider reichte es nicht mehr um an die Spitze heran zu fahren. In ihrer Gruppe waren aber so gute Fahrer wie der frühere Tour de France Etappensieger Klaus Peter Thaler. Nebeneinander fuhren sie durchs Ziel auf den Plätzen 255- 257. Andreas Hendricks kam einige Minuten vor ihnen als 121 an und wurde damit in seiner Altersklasse 9.

Bei den Frauen ging Yvonne Binting durch eine Magen- Darm Infektion geschwächt ins Rennen. Dennoch konnte sie die 124 Kilometer mit über 1500 Höhenmetern erfolgreich durchfahren und mit einem dritten Platz in ihrer Altersklasse errang sie ihren ersten Podestplatz. In der Gesamtwertung der Frauen erreichte sie den 11. Rang.

Die nächsten Rennen sind nun am 25. Juli "Rad am Ring" mit einem 24 Stunden Rennen und am 2. August in Bochum. Hier will die RRG ihre erfolgreiche Teilnahme fortsetzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.