Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss in Polizeikontrolle gerauscht

Anzeige

Und wieder hat die Polizei eine Autofahrerin in Langenfeld erwischt, die ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.

Der Fall ereignete sich am frühen Aschermittwochmorgen gegen 4.35 Uhr auf der Düsseldorfer Straße. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde hier ein schwarzer PKW Fiat Punto aus Leverkusen angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass die 33-jährige Fahrerin aus Leverkusen unter dem Einfluss von Drogen stand und dazu deutliche körperliche Reaktionen zeigte.

Ein Drogenvortest belegte den Konsum von Amphetaminen. Daraufhin wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Weitere Überprüfungen ergaben dann, dass die 33-jährige Leverkusenerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
Diese wurde ihr in der Vergangenheit bereits rechtskräftig entzogen. Grund dafür war nach eigenen Angaben der Beschuldigten, dass sie damals bereits aufgefallen war, als sie unter Drogeneinfluss Kraftfahrzeuge führte.

Die Langenfelder Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die 33-jährige Beschuldigte ein. Der Leverkusenerin wurde zudem ausdrücklich jedes weitere Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr untersagt. Weiterhin leitete die Langenfelder Polizei aber auch eine Anzeige gegen die 73-jährige Fahrzeughalterin des Fiats ein, die die Benutzung ihres Fahrzeugs ohne Fahrerlaubnis erlaubte oder zumindest fahrlässig ermöglichte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.