Sternsinger bringen Segen an die Haustür

Anzeige
Julia, Johannes und Sarah sind Sternsinger in Sankt Marien. (Foto: Magalski)
Caspar, Melchior und Balthasar sind auf dem Weg! Die Sternsinger bringen in diesen Tagen in vielen Gemeinden auch in Lünen und Selm den Segen an die Türen und bitten um Spenden für arme Kinder.

Sarah, Julia, Annalena, Luisa, Johannes und Finja kommen nicht aus dem Morgenland, sondern aus der Gemeinde Sankt Marien. Zwanzig Sternsinger machen sich an diesem Wochenende von dort auf den Weg zu den Menschen. Freitag besuchten die Kinder schon die Patienten im Marien-Hospital und wünschten neben dem Segen auch gute Besserung. Sternsinger sein, dass ist für die sechs Kinder, die im April in Sankt Marien zur Kommunion gehen, eine tolle Erfahrung. "Ein Radfahrer hat gerade angehalten und uns gefragt, ob wir für ihn singen", erzählt Sarah. Eine Frau, die gerade keine Süßigkeiten als kleines Dankeschön für die Könige im Haus hatte, fuhr extra noch zum Einkaufen und vom Balkon eines Hochhauses an der Fichtestraße gab es einen exklusiven Blick über die Stadt. Die Spendengelder der Sternsinger, die unter dem Motto "Respekt für dich, für mich, für andere - in Bolivien und weltweit" laufen, gehen in diesem Jahr an Kinder in Bolivien.

Thema "Sternsinger" im Lokalkompass:
> Kommentar: Herz für Sternsinger
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.