Brandstiftung: Feuer auf Autohaus-Gelände

Anzeige
Ein Auto steht völlig ausgebrannt auf dem Gelände an der Kamener Straße. (Foto: Magalski)
Einsatz für die Feuerwehr in der Nacht zu Samstag an der Kamener Straße in Lünen: Autos brannten auf dem Gelände eines Renault-Autohauses, die Flammen griffen über auf zwei Gebäude.

Im Bereich des Firmengeländes standen beim Eintreffen der Feuerwehr insgesamt drei Autos in Vollbrand, zwei von ihnen standen direkt an einer Werkhalle und einem weiteren Gebäude. "Flammen schlugen bereits unter die Dachhaut", erklärt Hermann-Josef Ashoff von der Feuerwehr Lünen. Feuerwehrleute löschten die Brände mit zwei Trupps unter Atemschutz und verhinderten so einen noch größeren Schaden. Zur Kontrolle der Werkhalle stieg die Feuerwehr durch eine zerstörte Scheibe in das Gebäude. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr auch die freiwilligen Löschzüge Beckinghausen und Horstmar. Die Kriminalpolizei begann noch in der Nacht mit den Ermittlungen, nach offiziellen Angaben vom Dienstag handelt es sich um Brandstiftung. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen am Brandort oder in der Umgebung. unter Telefon 0231 / 132 74 41 an die Kriminalpolizei in Dortmund.

Thema "Feuerwehr" im Lokalkompass:
> Unbekannte stecken drei Autos in Brand
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.