Schützenfest und Kranaufbau: Wochenmarkt muss Freitag verlegt werden

Anzeige
Die Arbeiten an der Graf-Adolf-Straße sind in vollem Gange. (Foto: Stadt Lünen)

Aufgrund der Arbeiten an der Brücke Graf-Adolf-Straße und der veränderten Verkehrsführung in der Innenstadt muss der Wochenmarkt am Freitag, 17. Juli, verlegt werden. Außerdem beginnt ab dem heutigen Mittwoch der Aufbau des Schützenzeltes. Das teilte jetzt die Stadt mit.

Statt auf dem Willy-Brandt-Platz finden Kunden ihre Wochenmarkthändler deshalb am Freitag in der Zeit von 8 bis 14 Uhr in der Fußgängerzone im Abschnitt vom Tobiaspark bis Bäckerei Grobe. Das Abholen von Waren mit dem Fahrzeug direkt am Stand ist nicht möglich. Die Besucher des Wochenmarktes werden gebeten, nur die ausgewiesenen Parkplätze zu benutzen.

Hintergrund der veränderten Verkehrsführung ist der Aufbau des Krans für die Brückenbauarbeiten. Dieser Aufbau und auch der spätere Abbau des Krans wird im Kreuzungsbereich Graf-Adolf-Straße/Im Hagen/Marie-Juchacz-Straße erfolgen.
Am Dienstag, 14. Juli, ab ca. 22 Uhr beginnt der Aufbau. Er dauert bis Freitag, 17. Juli, ca. 20 Uhr.

Der Anlieger- und Lieferverkehr muss deshalb über die Bäckerstraße und Marktstraße geführt werden. Für den Zeitraum der Bauarbeiten wird die Marktstraße als Fußgängerzone aufgehoben und entsprechend beschildert.
Der Marktplatz kann ausschließlich über die Straße „Im Hagen“ angefahren werden.

Damit es nicht zu Verkehrsbehinderungen kommt, wird für die Bäckerstraße, Mauerstraße und die Straße „Im Hagen“ ein beidseitiges Halteverbot eingerichtet. red
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.