Spende für den Ambulanten Kinderhospizdienst

Anzeige
Roswitha Limbrock freut sich über den Scheck über 250 Euro, für die Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes, den sie von Ute Gössing entgegennimmt. Ute Gössing, Inhaberin der Praxis für Podologie, spendet das Geld, anstatt es für Werbegeschenke für Kunden zu verwenden. Das hilft nicht nur der Ambulanten Kinderhospizdienst, es kommt auch bei den Kunden gut an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.