Kinderhospiz

Beiträge zum Thema Kinderhospiz

Vereine + Ehrenamt
Freiwillige Konfigabe: Julien Szczepaniak (links) und weitere Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid spendeten insgesamt 230 Euro für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn in Bochum. Gemeinsam mit Pfarrer Daniel Schwarzmann überreichte der Jugendliche das Geld an Löwenzahn-Maskottchen Hope und Löwenzahn-Koordinatorin Bettina Marquardt (rechts).

Wattenscheider Konfirmanden spenden für Löwenzahn
Eine schöne Tradition

Die sogenannte Konfigabe hat in der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid in Bochum Tradition: Die Konfirmanden spenden einen selbstgewählten Teil ihrer bei der Konfirmation erhaltenen Geldgeschenke für einen guten Zweck. Auf diese Weise kamen bei der diesjährigen Konfirmation insgesamt 230 Euro zusammen, die Pfarrer Daniel Schwarzmann jetzt an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn in Bochum überreichte. Julien Szczepaniak (13) begleitete Pfarrer Daniel Schwarzmann ins...

  • Wattenscheid
  • 30.06.22
Kultur
850 Euro für Löwenzahn: Über die Türkollekte vom Stadtteilkonzert freuten sich zusammen mit Löwenzahn-Maskottchen Hope auch Löwenzahn-Koordinatorin Bettina Marquardt (links), Martina Overlöper (rechts), Flötistin bei den Bochumer Symphonikern, und Claudia Heidusch (Mitte), Leiterin der Katholischen Kindertagesstätte Heilig Kreuz in Bochum.

Ambulante Hospizarbeit
Bochumer Symphoniker sammeln 850 Euro für Löwenzahn

850 Euro für die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit in Bochum: Bei ihrem Stadtteilkonzert in der Heilig-Kreuz-Kirche haben die Bochumer Symphoniker vor Kurzem eine sogenannte Türkollekte von den Konzertbesuchern erbeten und das Geld jetzt an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn in Bochum gespendet. Martina Overlöper, Flötistin bei den Bochumer Symphonikern, hatte sich für die Spendenübergabe Verstärkung geholt – und zwar einige Kinder der Katholischen Kindertagesstätte...

  • Bochum
  • 22.06.22
Kultur
Diese mit Kohle gezeichneten und auf Karton gedruckten Poster hat der Bochumer Künstler Stefan Wentzel während der Corona-Zeit erstellt und verkauft sie am Samstag, 14. Mai, ebenso zugunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Löwenzahn in Bochum wie einige seiner Holzskulpturen.

Zugunsten von Hospizdienst Löwenzahn
Kunst für den guten Zweck

Er möchte lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche und deren Familien in seiner Heimatstadt unterstützen. Deshalb veranstaltet der Bochumer Künstler Stefan Wentzel am Samstag, 14. Mai, einen Ateliertag in seiner Werkstatt und verkauft Holzskulpturen und Drucke seiner sogenannten Corona-Poster zugunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Löwenzahn in Bochum. Stefan Wentzel öffnet sein Atelier an der Schnatstraße 41 in Weitmar von 12 bis 16 Uhr. Die Besucher können sich mit...

  • Bochum
  • 12.05.22
Kultur
3 Bilder

Dankbarkeit
Kinder der Nikolaus Schule Spenden an den Kinderhospiz.

Kein Geld der Welt ist so bedeutsam, wie die Dankbarkeit der Kinder . Danke für die unglaubliche Geste und dieses mega schöne Bild, dass die Kinder für mich gemacht haben. Danke an den Schuldirektor der Nikolaus Schule , Herr Schwarz der dieses ganze Projekt gestemmt hat und über 2500 Euro mit tollen Bildern der Kinder für das @kinderhospizregenbogenland sammeln konnte . Für mich ist das eine unglaubliche Ehre , ein kleiner Teil dieses Mega Projektes sein zu dürfen. Ich durfte die Hauptschule...

  • Essen
  • 01.03.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Shanty Chor spendet 600 Euro an den Kinderhospizdienst Sternentreppe.

Großzügige Spende
Rund 600 Euro: Shanty Chor spendet an Kinderhospizdienst Sternentreppe

Obwohl sie momentan keine Auftritte haben und deshalb kaum Geld in die Kasse kommt, hat der „Shanty Chor der Marine Kameradschaft Hagen von 1892“ jetzt 600 Euro an den Kinderhospizdienst Sternentreppe des Caritasverbandes Hagen gespendet. Es sei ihnen besonders wichtig, dass ihre Spende einer Einrichtung in Hagen zugutekomme und dass sie wissen, was mit dem Geld passiert. Aus diesem Grund haben die Mitglieder des Chors die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhospizdienstes besucht und sich über...

  • Hagen
  • 15.02.22
Politik
4 Bilder

Aktionen zum Tag der Kinderhospizarbeit in Marl

Am Tag der Kinderhospizarbeit hat die Stadt Marl ein Zeichen der Verbundenheit mit lebensverkürzend erkrankten jungen Menschen gesetzt. Die Familienbibliothek Türmchen  erstrahlte im  grünem Licht. Auch das Stadthaus 1 leuchtete in der Farbe der Hoffnung, um auf die Kinder- und Jugendhospizarbeit aufmerksam zu machen. Mit Lichtaktion die wertvolle Kinderhospizarbeit stärken Stadt Marl war  den Aufruf des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. „Lasst uns Deutschland grün erleuchten“ gefolgt und...

  • Marl
  • 13.02.22
Politik
Landrat Marco Voge tauschte sich in Iserlohn aus mit Johanniter-Regionalvorständin Stefanie Ueßeler, Hospizdienst-Leiterin Bettina Wichmann und Jonas Seid, Mitarbeiter Marketing und Fundraising bei den Johannitern. (von rechts)
Foto: Johanniter/Sabine Eisenhauer

MK: Landrat besucht Kinderhospizdienst
„Gelebte Nächstenliebe“

Zum „Tag der Kinderhospizarbeit“ informierte sich der märkische Landrat Marco Voge über das Wirken des Johanniter-Hospizdienstes in Südwestfalen. “Sie leisten wertvolle Arbeit, die Aufmerksamkeit und Wertschätzung verdient“, betonte er. „Die Kinderhospizarbeit ist ein wichtiges Thema. Mit ihrem Wirken wird die christliche Nächstenliebe tagtäglich gelebt, das ist ein wichtiger Beitrag für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft“, hat Marco Voge, Landrat des Märkischen Kreises, im Gespräch mit...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.02.22
Kultur
2 Bilder

Tag der Kinderhospizarbeit
Gesundheitsdezernentin Andrea Henze besucht Arche Noah

„Sie leisten eine wichtige, besondere und wertvolle Arbeit.“ mit diesen Worten verabschiedete sich Stadträtin Andrea Henze, Dezernentin der Stadt Gelsenkirchen für Arbeit, Soziales und Gesundheit, von den Leitungsverantwortlichen der Arche Noah, Kurzzeitpflegeeinrichtung und Hospiz für Kinder am Marienhospital Gelsenkirchen. Anlass für den Besuch von Stadträtin Henze war der Tag der Kinderhospizarbeit 2022, der seit 2006 immer am 10. Februar auf die besondere Lebenssituation von...

  • Gelsenkirchen
  • 10.02.22
Vereine + Ehrenamt
Die Mitarbeiterin des Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser kümmern sich um die Kinder und bieten Ihnen Halt und Ablenkung.

Tag der Kinderhospizarbeit
Kinder- und Jugendhospiz der Malteser festigt Kooperation mit Kinderhaus „Maja“

Das Malteser Hospizzentrum St. Raphael weitet die Kooperation mit dem Kinderhaus Maja weiter aus. Die Kinderintensivpflege ist eine Einrichtung, in der schwerstkrankte, intensivpflichtige Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und auch Geschwistern für ein paar Wochen aufgenommen werden. Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst und die Kinderintensivpflege Maja in Rheinhausen haben beschlossen, noch enger zusammen zu arbeiten. „Wir freuen uns sehr, dass wir die schon bestehende Kooperation mit...

  • Duisburg
  • 09.02.22
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Tag der Kinderhospizarbeit in Marl am Donnerstag

Die Stadt Marl macht am Tag der Kinderhospizarbeit (10.2.) auf die Situation von jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung aufmerksam. Bei der Aktion „Lasst uns Deutschland grün erleuchten“ werden ausgewählte Marler Gebäude in der Farbe der Hoffnung angestrahlt. Starkes Symbol der Verbundenheit Im Rahmen der bundesweiten Mitmachaktion des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. wird am 10. Februar von 18 bis 22 Uhr die Familienbibliothek Türmchen und das Stadthaus 1 in grünem Licht...

  • Marl
  • 08.02.22
Politik
Bürgermeister Dr. Roland Schröder und Melanie Bähr, Leiterin des Bürgermeisterbüros, weisen auf den Tag se Kinderhospizarbeit hin. Foto: Stadt Menden/Ehrlich

Menden: Bürgermeister Schröder setzt ein Zeichen
Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar

Mit dem grünen Band und der kleinen Raupe setzt Mendens Bürgermeister Dr. Roland Schröder ein Zeichen, um auf die wichtige Kinderhospizarbeit hinzuweisen. „Es ist eine wichtige Aufgabe, betroffene Familien in ihrem Alltag und auf ihrem Weg nicht alleine zu lassen“, so Schröder. Daher komme er gerne der Bitte des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes „Kleine Raupe“ der Johanniter nach. Für den 10. Februar 2022, den „Tag der Kinderhospizarbeit“ wird das Foto von Bürgermeister Schröder und...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.02.22
Vereine + Ehrenamt
Thomas Peter, Birgit Schydoll und Jürgen Märker bei der Spendenübergabe für das Kinderhospizdienst-Ruhrgebiet  (v.l.).

Hilfsaktion
Kinderhospizdienst-Ruhrgebiet erhält dankbare Spende

Die Hausgemeinschaft "Munscheidstraße 3" aus dem Rauendahl, hat am zweiten Weihnachtstag, im vergangen Jahr, eine Spenden-Aktion zugunsten des "Kinderhospizdienst-Ruhrgebiet" durchgeführt. Es gab eine kostenlose Ausgabe von Waffeln, Bratwurst und Getränken. An der Video-Show, mit Weihnachtslieder-Karaoke, kam beim gemeinsamen Singen, eine besinnliche Stimmung auf. Für die kleinen Besucher, sorgte eine Schnee-Maschine, und eine Seifenblasen-Maschine, für große Freude. Am Ende der Veranstaltung,...

  • Hattingen
  • 04.01.22
Vereine + Ehrenamt
Ende Dezember haben Joel-Michel Ochmann, Beyza Turan und Juliana Dede die Spende von 1.070 Euro persönlich überreicht.

Berufskolleg Witten
Schüler spenden an Kinderhospiz

Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Witten haben 1.070 Euro an den Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V. gespendet. Das ambulante Kinderhospiz begleitet und unterstützt unheilbar erkrankte Kinder und ihre Familien. Die Initiative hatte eine Klasse von angehenden Erziehern ergriffen. Nachdem sie sich im Unterrichtsfach "Interkulturelle Bildung" mit Brauchtümern rund um Spenden und Geschenken befasst hatten, wollten sie selbst tätig werden. Damit die Spende an den Kinderhospizdienst möglichst...

  • Witten
  • 03.01.22
Ratgeber

ARCHE NOAH NEWSLETTER – DIE WINTERAUSGABE IST DA!

In der neuen Ausgabe haben wir wieder zahlreiche Geschichten rund um die Arche Noah Gelsenkirchen zusammengefasst. So blicken wir nochmals auf das 20-jährigen Bestehen der Arche Noah zurück und lassen sie an einem Tagesausflug in die ZOOM Erlebniswelt teilhaben. Ganz besonders hervorzuheben gilt es zudem, dass es auch zu Corona-Zeiten viele Freunde und Förderer gibt, die mit kreativen Ideen Spenden generieren und sich kontinuierlich für das Wohl der Arche-Gäste einsetzen.

  • Gelsenkirchen
  • 21.12.21
Vereine + Ehrenamt
Das sind die ehrenamtlichen Helfer*Innen des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes im Kreis Unna. Der Verein sucht nach weiteren Mitstreiter*Innen. Foto: privat

Kreis Unna: Neue ehrenamtliche Mitarbeiter*Innen gesucht
Ein schweres Amt im Kinderhospiz

Es ist kein leichtes Ehrenamt, das von den Helfern abverlangt wird. "Ich könnte das nicht", ist einer der meisten Sätze, die Andrea Welsch, Koordinatinsfachkraft des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes im Kreis Unna, zu hören bekommt. Daher erhalten die ehrenamtlichen Mitstreiter vor ihrem ersten Einsatz auch eine ganz besondere Ausbildung. Der nächste Vorbereitungskurs dazu startet am 3. November. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna ist eine Anlaufstelle für...

  • Unna
  • 24.09.21
Ratgeber
20 Jahre Arche Noah: Das Team freute sich über den Besuch von Propst Markus Pottbäcker und Geschäftsführerin Susanne Minten. Mit dabei auch Janet Jurkosek, Alexandra Siekmann und Felizitas Klotz, die seit 20 Jahren zum Arche-Team gehören.

20 Jahre Arche Noah Gelsenkirchen

Überraschungsbesuch bei den Mitarbeiterinnen Die herzlichsten Glückwünsche zum 20. Geburtstag der Arche Noah, Hospiz und Kurzzeitpflegeeinrichtung für lebenslimitierend erkrankte Kinder und Jugendliche am Marienhospital Gelsenkirchen, auszurichten war für Propst Markus Pottbäcker, Vorsitzender des Verwaltungsrates der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH und Susanne Minten, Geschäftsführerin des Leistungsverbundes, eine Herzensangelegenheit. Und beide wollten gerne diese Gelegenheit nutzen, um mit...

  • Gelsenkirchen
  • 08.09.21
Ratgeber

Arche Newsletter – Die Sommerausgabe 2021 ist da!

In der neuen Ausgabe des Arche-Newsletter haben wir zahlreiche Geschichten rund um die Arche Noah Gelsenkirchen zusammengefasst. So haben wir uns anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Arche Noah mit zwei Mitarbeiterinnen unterhalten, die seit der ersten Stunde dabei sind. Ganz besonders freut sich das Team der Arche Noah, dass es auch zu Corona-Zeiten viele Freunde und Förderer gibt, die sich kontinuierlich für das Wohl der Arche-Gäste einsetzen. Bevor in der kommenden Woche die gedruckte...

  • Gelsenkirchen
  • 02.09.21
Vereine + Ehrenamt
Der Kinderhospizdienst Ruhrgebiet begleitet seit 20 Jahren lebensverkürzt erkrankte Kinder und ihre Familien - dieses Jubiläum wird mit einer Benefiz-Tour begangen.

20 Jahre Kinderhospizdienst Ruhrgebiet in Witten
Oldtimer-Vespa zu gewinnen

Seit 20 Jahren begleitet Kinderhospizdienst Ruhrgebiet Kinder und Familien aus Witten und Umgebung. "Nichts ist mehr so, wie es war, wenn du erfährst, dass dein Kind lebensverkürzt erkrankt ist. Dein Leben verändert sich schlagartig, du wirst unmittelbar mit deinen physischen und psychischen Grenzen konfrontiert." Dies berichteten vor über 20 Jahren junge Eltern von zwei lebensverkürzt erkrankten Kindern. Dabei war den Eltern klar, dass sie in dieser herausfordernden Lebenssituation...

  • Witten
  • 08.06.21
LK-Gemeinschaft
Alle drei Feindbild Sampler gibt es bei "local Unverpackt" - der Erlös geht dieses Mal an ein ambulantes Kinderhospiz in Minden.

Punk&Rock für den guten Zweck
"Charty-Sampler" für krebskranke Kinder

Der Ratinger Mike Vogel gehört dem Label X Force an, das sich zusammenstellt aus Musikern, Künstlern, Freunden. Alle verbindet die Liebe zum Punk und zur Musik und zu gemeinnützigen Aktionen. Mit der Band Champanger Punx produzierte das Label mittlerweile den dritten Charty-Sampler. Beim ersten Sampler wurde klar Stellung gegen die AfD bezogen, bei der zweiten CD wurde auf das Tierleid aufmerksam gemacht, der Erlös ging jeweils an Kein Bock auf Nazis und ein lokales Tierheim, das dringend...

  • Ratingen
  • 28.04.21
  • 6
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Bildzeile: Bürgermeisterin Elke Kappen (r.) überreichte Ariane Rauscher (l.) Ute Sippel vom Kinderhospizdienst eine Fotografie des beleuchteten Baumes sowie eine Spende in Höhe von 250 Euro. Foto: Stadt Kamen

Stadt Kamen unterstützt Kinderhospizdient mit 250 Euro
Zum Tag der Kinderhospizarbeit

Kamen. Im Rahmen der bundesweiten Mitmachaktion „Lasst uns Deutschland grün erleuchten“ hat die Stadt Kamen die Linde an der Maibrücke in grünem Licht erstrahlen lassen. Der Deutsche Kinderhospizvereins (DKHV) will mit der Aktion auf den Tag der Kinderhospizarbeit aufmerksam machen. Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen überreichte jetzt im Nachgang Ariane Rauscher (l.), hauptamtliche Koordinationsfachkraft des Vereins, sowie der ehrenamtlichen Helferin Ute Sippel eine Fotografie des beleuchteten...

  • Kamen
  • 24.03.21
Vereine + Ehrenamt
Die Linde an der Maibrücke in Kamen soll am Tag der Kinderhospizarbeit in grünem Licht erstrahlen. Vielleicht  wie der Baum auf diesem Foto, den Manuela Lange beim Stadtleuchten fotografiert hat.

Tag der Kinderhospizarbeit
Linde in Kamen soll grün erstrahlen

Der 10. Februar ist der Tag der Kinderhospizarbeit. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Lasst uns Deutschland grün erleuchten“. Daher soll in Kamen die Linde an der Maibrücke in grünem Licht erstrahlen.  „Lasst uns Deutschland grün erleuchten“, lautet das Motto einer bundesweiten Mitmachaktion des Deutschen Kinderhospizvereins (DKHV). Mit der Aktion will der Verein am Mittwoch, 10. Februar, auf den Tag der Kinderhospizarbeit aufmerksam machen. In Kamen wird hierzu am Mittwoch von 17 bis 20...

  • Kamen
  • 09.02.21
Vereine + Ehrenamt
Kann die Sonne endlich wieder im Garten seines Elternhauses in Hünxe genießen: der kleine Jonas Pettau.

Junge aus Hünxe lebte acht Monate im Kinderhospiz - Familie sucht weiterhin Unterstützung
Jonas ist endlich wieder zuhause

Auf dem Wunschzettel von Familie Pettau aus Hünxe stand genau ein Wunsch: Jonas möchte nach Hause (wir berichteten). Genau dieser ist - mit gut drei Wochen Verspätung - in Erfüllung gegangen. Acht Monate lang lebten und arbeiteten Anna und Marcel Pettau mit ihrem Sohn Jonas in einem Kinderhospiz in Wuppertal - weil nur dort die Pflege ihres schwerbehinderten Sohnes gewährleistet war. Der kleine Junge leidet an PCH Typ 2a, einem seltenen, angeborenen Gendefekt, der vor allem von epileptischen...

  • Hünxe
  • 09.02.21
Vereine + Ehrenamt

Grünes Band als Zeichen der Hoffnung
Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar

Am Mittwoch, 10. Februar, findet bundesweit der Tag der Kinderhospizarbeit statt. Der Tag soll auf die Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien aufmerksam machen sowie in der Gesellschaft ein Bewusstsein für die Arbeit der Kinderhospize schaffen. Das grüne Band hat eine hohe symbolische Bedeutung für den Tag. Es steht als Zeichen für Hoffnung und dafür, dass sich immer mehr Menschen an die Seite der Kinder und...

  • Oberhausen
  • 08.02.21
Vereine + Ehrenamt
Auch Musikstudenten Hannah Ruzicka und Jannik Hoffmann wollten helfen und sorgten für musikalische Unterhaltung.
3 Bilder

Ehrenamtliche Lesepaten
Weihnachtsgeschichten für Kinder des Kinderhospizdienst Ruhrgebiet Witten

Die langersehnte Vorweihnachtszeit beginnt, wie jedes Jahr freuen sich die begleiteten Kinder des Kindeshospizdienstes Ruhrgebiet in Witten und ihre Familien auf den Duft frisch gebackener Waffeln und Weihnachtskekse. Aus dem Wohnzimmer klingt fröhliche Weihnachtsmusik und Eltern tauschen sich beim Basteln von Weihnachtssternen, die sie als Dankeschön für Freunde und Unterstützer gestalten, aus... In wenigen Tagen steht die große Weihnachtsfeier an. 51 Kinder und ihre Familien freuen sich auf...

  • Witten
  • 15.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.