Sturm: Weiberfastnacht steigt bei Brüning

Anzeige
Regen und Sturm soll es am Donnerstag geben - das stoppt die Party zu Weiberfastnacht am Abend im Zelt. (Foto: Magalski)
Sturm und Regen stehen für Donnerstag im Wetterbericht. In Selm trifft das die Zelt-Party zu Weiberfastnacht. Mittwoch trafen die Organisatoren eine schwere Entscheidung - fanden aber eine Alternative.

"Weiberfastnacht werden wir in diesem Jahr auf keinen Fall im Festzelt feiern, erklärte Tobias Steinbrink, Vorsitzender der Selmer Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß dem Lüner Anzeiger. Die Absage ist eine Gemeinschaftsentscheidung des Zeltbetreibers und der Vereins, zu unsicher sei es bei den angekündigten Windgeschwindigkeiten schon bei einzelnen Böen im Zelt. Einen Totalausfall der traditionellen Party wollte die Karnevalsgesellschaft aber auch im Interesse der engagierten Künstler verhindern und ging deshalb auf die Suche nach Alternativen. Das Bürgerhaus, das wusste Steinbrink schon am Mittag, steht nicht zur Verfügung, dafür steigt die Party nun bei Brüning am Röhrweg. Für Donnerstagabend gingen im Vorverkauf bereits über zweihundert Tickets über die Theke. Die Karten behalten ihre Gültigkeit, zudem gibt es eine Abendkasse. Das Wetter macht den Karnevalisten in der Region damit schon zum zweiten Jahr in Folge Sorgen. In Werne sagten die Organisatoren im letzten Jahr den Umzug am Rosenmontag ab, Grund war ebenfalls ein Sturmtief.

Thema "Karneval" im Lokalkompass:
> Terrorismus ist ein Thema im Karneval
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.