Einstimmige Beschlüsse aus dem Schul-und Sportausschuss müssen umgesetzt werden!

Anzeige
Mit Enttäuschung muss die CDU zur Kenntnis nehmen, dass die einstimmigen Beschlüsse aus dem Schul – und Sportausschuss vom 24.November 2016 nicht im Haushaltsentwurf für 2017 eingearbeitet wurden.
Das betrifft u.a. den Beschluss zum Ausbau der Ogataplätze an der Overbergschule, der Kardinal von Galen Schule, der Schule auf dem Kelm, der Matthias Claudius Schule/ Gottfriedschule, und der Leoschule. Die Investitionskosten betreffen noch das Jahr 2017, denn der Ausbau dieser fehlenden Plätze ist dringend notwendig und darf nicht länger auf sich warten lassen. Die Eltern müssen sich darauf verlassen können, dass der Ausbau nun erfolgt und die Betreuung ihrer Kinder sichergestellt wird.
Die Verwaltung hat auch die Verpflichtung den Neubau der Grundschulen in Lünen -Mitte umzusetzen, die nach einstimmigem Beschluss im Ausschuss in 2020 übergeben werden sollen. Die alten Gebäude entsprechen mit ihren Räumen nicht mehr den pädagogischen Anforderungen am Unterricht nach heutigen Kriterien. Beide Schulen haben einen hohen Sanierungsbedarf und der Zustand ist den Schüler/innen und den Lehren nicht mehr zuzumuten. Die Verwaltung wird somit nochmals aufgefordert nun zu handeln, den Neubau zu planen und die Mittel dafür im Haushalt einzustellen.
Die CDU fordert nachdrücklich und erwartet, dass die Verwaltung die Beschlüsse umsetzt und die Änderungen im Haushalt nachreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.