Stadt Lünen

Beiträge zum Thema Stadt Lünen

Politik
  3 Bilder

Demo BI Achenbachstraße Hansesaal
Sitzung Sicherheit und Ordnung Rat Stadt Lünen

Wir danken für die Unterstützung von den Parteien Freie Wähler, GFL und SPD, die sich in der Sitzung für uns, BI Achenbachstraße, stark gemacht haben. Auch danken wir dem Vorsitzenden für die Idee einer Blitzersäule auf unsere Straße aufzustellen.  Unsere Frage bezüglich Sicherheit auf unserer Straße, wurde seitens der Stadt nicht beantwortet.  Jetzt heißt es warten, bis man über den Feldversuch der Waltroper Straße entschieden hat.  Wir als BI halten zusammen und werden alles geben, dass...

  • Lünen
  • 18.06.20
  •  1
Natur + Garten
  3 Bilder

Niederaden - Vorsicht im Grünen Weg
Verdacht auf Eichen-Prozessionsspinner direkt am Weg

Eichen-Prozessionsspinner Vorsicht ist derzeit in Lünen Niederaden am Grünen Weg nötig, denn dort besteht der Verdacht auf Eichen-Prozessionsspinner in den Bäumen am Weg. Betroffen sind vermutlich die beiden Bäume, die direkt am Weg, zwischen Pumpwerk und Lanstroperstr., einzeln rechts und links vom Weg stehen. Die Sichtung wurde bereits an das Grünflächenamt der Stadt Lünen, sowie an den Kreis Unna zur Prüfung und Kontrolle gemeldet. Informationen zum Eichen-Prozessionsspinner findet...

  • Lünen
  • 31.05.20
  •  1
Politik
CORONA — Infektionsgefahr?

Update CORONA-Infektionsrisio
CORONA — Bürgermeister von Lünen bleibt hart

. Update zum Erstbeitrag "Bürgermeister Lünen — Leichtfertig oder Kalkül? " Zum 28.03.2020 meldet das RKI einen rasanten weiteren Anstieg der CORONA-Infizierten mit + 6.294 auf 48.582 bundesweit, mit 325 Todesfällen (+55). In Lünen sind es nun 31 gemeldete infizierte Personen, bei einem Anstieg +2 (vor genau einer Woche, am 21.03. waren es nur 11 Fälle). Der Bürgermeister bleibt allerdings bezüglich seiner öffentlichen Auslegung der Bebauungsplanunterlagen "Viktoria-Ost"...

  • Lünen
  • 29.03.20
  •  2
  •  2
Politik
"Die Mitarbeiter der Stadt, der Stadtwerke, beim Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen und auch er selbst, verfügten über eine qualifizierte Ausbildung", sagt Arnold Reeker.
  2 Bilder

Reaktion auf Beleidigungen
'Ober-Vollpfosten' antwortet bei Facebook

Baustellen, Ampeln und der Verkehr sind seine Themen. D. teilt ordentlich aus in seinem Kommentar bei Facebook. Mitarbeiter der Stadt nennt er Vollpfosten, die nur singen und klatschen hatten in der Schule, garniert seine Sätze mit kotzenden Smilies. Der User, der sich dann zu Wort meldet, nennt sich ironisch den "Ober-Vollpfosten". Arnold Reeker ist es, der Technische Beigeordnete der Stadt Lünen. Reeker schreibt, er reagiere sonst nicht auf unqualifizierte Kommentare und führe keine...

  • Lünen
  • 16.11.19
  •  3
  •  5
Natur + Garten
Die Trauerweide war ein Gigant, ihre Fällung entsprechend Schwerstarbeit.
  9 Bilder

Passant entdeckt gefährliche Risse
Trauer um die alte Trauerweide

Tschüss, alter Baum! Die Trauerweide am Rathaus ist Geschichte. Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe zersägten sie in kleine Stücke. Der Baum-Riese war ein Hingucker, beliebtes Fotomotiv im Schatten des Rathauses. Experten schätzen sein Alter auf etwa siebzig bis achtzig Jahre. Die Trauerweide aber war krank, im Inneren morsch und das führte nun schneller als gedacht zu ihrem Aus. "Die Fällung des Baumes war aufgrund seiner massiven Schäden ohnehin für Ende November vorgesehen, aber dann...

  • Lünen
  • 04.11.19
  •  1
Politik

"Halte-Stelle" auf der Jägerstraße in Lünen-Süd
Jusos und SPD-Fraktion loben Halte-Stelle und fordern Ausweitung des Angebots

Im Jahr 2015 eröffnete die Stadt Lünen die erste Halte-Stelle in Brambauer. Aufgrund der guten Erfahrungen richtete sie Anfang 2019 zwei neue Halte-Stellen ein — auf der Münsterstraße und auf der Jägerstraße in Lünen-Süd. Diese besichtigten am Donnerstag Mitglieder der Jusos Lünen und des Arbeitskreises Jugend der SPD-Fraktion. Dort stellten Beigeordneter Horst Müller-Baß, der Fachdezernent für Jugend und Soziales Ludger Trepper, der Abteilungsleiter für Jugend Thomas Stroscher und die...

  • Lünen
  • 30.10.19
Politik
Der Bauverein baut auf dem ehemaligen Mercedes-Gelände.

Wohnungen und Geschäftsräume
Bauverein baut auf Mercedes-Gelände

Der Rat der Stadt Lünen hat beschlossen, dass die Stadt die frühere Mercedes-Fläche an der Kurt-Schumacher-Straße an den Bauverein zu Lünen verkauft. Nach dem Konzept des Bauvereins sollen auf dem Grundstück sowohl Wohnbebauung als auch Geschäftsräume entstehen. Diese Nutzungen entsprechen auch Ergebnissen der Expertenwerkstatt, die im September vergangenen Jahres über das Grundstück beraten hatte. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns freut sich über die Entscheidung: „Der Rat hat Weichen...

  • Lünen
  • 21.08.19
Ratgeber
In der City gibt es neue Fahrradständer

56 Metallbügel an verschiedenen Standorten
Neue Fahrradständer in der Innenstadt

Die Stadt Lünen hat 56 Metallbügel in der Innenstadt aufstellen lassen, an denen sich Fahrräder sicher anschließen lassen. Die neuen Fahrradständer finden sich an 13 Standorten in der ganzen City, unter anderem an mehreren Stellen rund um den Marktplatz, am Europaplatz und in der Mauerstraße. Mit dem Angebot will die Stadtverwaltung einen weiteren Anreiz für die Bürger schaffen, öfter mit dem Fahrrad in die Innenstadt zu fahren und das Auto stehen zu lassen. Die neuen Fahrradständer sind...

  • Lünen
  • 17.06.19
Natur + Garten
Die Nester des Eichenprozessionsspinners entfernen Spezialunternehmen im Auftrag der Stadt.
  2 Bilder

Nester des Eichenprozessionsspinners
Raupen kosten Stadt viel Geld

Zentimeter für Zentimeter kriechen die Raupen über die Rinde der Eiche, wie auf ein lautloses Kommando machen sich hunderte Tiere in einer langen Reihe auf den Weg. Ein Naturschauspiel, aber nicht ohne Risiko. Bäume am Brusenkamp im Norden von Lünen waren schon im vergangenen Jahr vom Eichenprozessionsspinner befallen, nun sind die Tiere zurück und sorgen mit ihren Verwandten auch im Rathaus für Arbeit. Die Experten beim Grünflächenamt erwarten ein starkes Raupen-Jahr, schon aufgrund des...

  • Lünen
  • 03.06.19
  •  1
Politik
Die Stadt Lünen verklagt die Partei "Die Rechte".

Zwei Wahlplakate aus dem Europawahlkampf
Wegen Volksverhetzung: Stadt Lünen zeigt Partei „Die Rechte“ an

Die Stadt Lünen hat heute, 28. Mai, bei der Staatsanwaltschaft Dortmund eine Strafanzeige gegen die Partei „Die Rechte“ gestellt. Zwei Wahlplakatmotive der Partei erfüllen nach Ansicht der Stadt den Tatbestand der Volksverhetzung nach § 130 Strafgesetzbuch. Die Partei hatte im Zuge ihres Europawahlkampfes Plakate aufgehängt, auf denen zu lesen war „Wir hängen nicht nur Plakate“ sowie „Zionismus stoppen: Israel ist unser Unglück.“ Am Freitag, 24. Mai, hatte bereits das Oberverwaltungsgericht...

  • Lünen
  • 28.05.19
Politik

Bauflächen zu kaufen Anregung nach Paragraf 24 GO NRW an die StadtbLünen
Bauflächen in Lünen Wo und wann wird gebaut

Es soll von der der Stad  Lünen überprüft werden, welche Bauflächen in Lünen zur Verfügung stehen. Sollte der Eigentümer nicht in den nächsten 6 Monaten ein Gebäude für öffentlich geförderte Wohnungen bauen, wird die die Fläche von der Stadt Lünen bzw ein Konsortium der Banken  und Sparkasse Lünen gekauft. Ein Konzept sollte könnte beim Bürgermeister der Stadt Tübingen angefordert werden.

  • Lünen
  • 27.04.19
Politik

Zigarettenkippen mit dem Staubsauger aufsaugen Anregung nach Paragraf 24 GO NRW an die StadtbLünen
Zigarettenkippen keine Geldbeträge dafür verlangen

Einen Meilenstein in der Lüner Klima- und Wasserschutz sollten auf den Weg gebracht werden. Nach meiner Ansicht wird hier nicht der Klima- und Wasserschutz der Giftstoffe der Zigarettenkippen nicht berücksichtigt. Ein Bussgeld bringt keine Massnahme für den Verursacher der Zigarettenkippen. Daher schlage ich vor, dass jeder erwischtevVerursacher einevStundebmit einem Sauger die Zigarettenkippen aufsaugt.

  • Lünen
  • 27.04.19
Politik
Gute Nachrichten für Lünen: Der beschlossene Haushalt für 2019 ist wirksam.

Freude in der Verwaltung:
Bezirksregierung genehmigt Lüner Haushalt

Die Bezirksregierung Arnsberg hat das Haushaltssanierungskonzept der Stadt Lünen genehmigt. Wie die Stadt mitteilte, ist damit der vom Rat am 14. Februar beschlossene Haushalt für das laufende Jahr wirksam. Für die Stadtverwaltung bedeutet das, dass ab sofort die bisher geltende Mittelbegrenzung aufgehoben ist. „Wir können jetzt die Maßnahmen umsetzen, die wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben“, freute sich Kleine-Frauns über die Post aus Arnsberg. Überschuldung soll 2021 beendet...

  • Lünen
  • 23.04.19
Politik
Der Horstmarer See ist ein beliebtes Ziel an schönen Tagen - und genau das macht immer wieder Ärger.

Zu Ostern
Stadt sperrt Zufahrten zum Seepark

Seepark-Besucher, die in den Wohngebieten rund um den Horstmarer See nach Parkplätzen suchen, sorgen seit Jahren für Ärger, nun zieht die Stadt die Notbremse und sperrt die Zufahrten über die Ostertage mit mobilen Barrieren.  Der Wetterbericht für das lange Oster-Wochenende verspricht viel Sonne und das birgt die Gefahr von neuem Park-Chaos. Die Stadt Lünen stellt deshalb von Karfreitag bis Ostermontag von 12 bis 20 Uhr an vier Stellen die Absperrungen auf: Bindestraße, Kreikenhof und...

  • Lünen
  • 17.04.19
Politik
Der Horstmarer See ist an schönen Sommertagen das Ziel für tausende Besucher.

Horstmarer See
Rat stimmt gegen Grill-Verbot im Park

Grillen am Horstmarer See bleibt erlaubt - das entschied am Donnerstag der Rat der Stadt Lünen und stellte sich damit gegen den Wunsch vieler Seepark-Nachbarn. Im Sommer ist der Horstmarer See eines der Top-Ausflugsziele in der Region, doch die Besucher-Massen sorgen für Probleme. Anwohner hatten sich in der Vergangenheit immer wieder über Müll und Lärm beschwert, dazu kam Park-Ärger in den Wohngebieten. Die Stadt Lünen geht schon seit Jahren gegen Falschparker vor, nun stimmte die Politik...

  • Lünen
  • 12.04.19
Politik
Rechts die Straße, in der Mitte die neuen Parkplätze und links der Hauptweg zum Haus.
  2 Bilder

Anwohner sind sauer
Parkplatz-Posse sorgt für Ärger

Die Bewohner des Hauses Hülsenbeckweg 1 in Alstedde sind sauer. Wenn sie das 12-Parteien-Haus über den Haupteingang verlassen, stehen sie unmittelbar an der Grundstücksgrenze vor parkenden Fahrzeugen. Nicht, weil die Nachbarn aus dem gegenüberliegenden Neubaugebiet sie zuparken, sondern weil der Investor genau dort offizielle Parkflächen angelegt hat. Von Stephanie Tatenhorst „Das ist doch ein Unding. Das hat doch jemand geplant, der nie vor Ort war“, ist Hans Koytka überzeugt, und seine...

  • Lünen
  • 27.01.19
Kultur
Feuerwehrleute löschten in der Nacht nach dem zweiten Weihnachtstag den Brand im Lükaz-Keller.

Sechs Monate Sperre
Brand im Lükaz hat massive Folgen

Konzerte und andere Veranstaltungen müssen ausfallen, der Brand im Lükaz hat nach Einschätzungen von Gutachtern Folgen wohl bis in den Sommer. Vom Keller aus verteilte sich der giftige Rauch über die Lüftung im ganzen Gebäude. Im Lüner Kultur- und Aktionszentrum feierten hunderte Gäste in der Nacht nach dem zweiten Weihnachtstag bei der Funk-Fatal-Party, da kam es im Keller des Gebäudes zu einem Brand. Feuerwehrleute waren schnell vor Ort und begannen mit den Löscharbeiten. Verletzte gab es...

  • Lünen
  • 17.01.19
Politik
Reifen sind ein "Klassiker" unter den wilden Müllkippen.

Telefon, E-Mail oder App
Stadt bittet Bürger um "Müll-Meldungen"

Reifen, Möbel, Elektrogeräte- tonnenweise Müll landet Jahr für Jahr in der Natur. Die Stadt Lünen erinnert Bürger nun an die Möglichkeiten für "Müll-Meldungen". Verunreinigungen, Müll-Ansammlungen oder illegale Müllkippen im Stadtgebiet können zum Beispiel über die Bürgertelefon-Nummer 02306 / 104 2020 gemeldet werden, erreichbar von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr. Alternative zum Telefon ist eine E-Mail an buergertelefon@luenen.de mit...

  • Lünen
  • 07.01.19
  •  1
Ratgeber
In Alstedde und Brambauer stehen an zwei Straßen nun neue Schilder.

Stadt Lünen senkt Tempo auf zwei Straßen

Autofahrer aufgepasst, die Stadt Lünen tritt auf die Bremse! In Alstedde und Brambauer gilt auf zwei Straßen ein neues Tempo-Limit. In Alstedde stehen die Schilder seit Donnerstag vergangener Woche auf der Alstedder Straße auf dem Abschnitt zwischen Hünenweg und dem Ortsausgang Richtung Bork. Tempo 30 gilt nun hier mit Hinweis auf das nahe Seniorenheim in der Zeit von  7 bis 19 Uhr. Schilder dieser Art gibt es seit einer Woche auch in Brambauer an der Brechtener Straße, nur hier eben mit...

  • Lünen
  • 11.10.18
  •  2
Überregionales
Die Funk-Ampel für Schüler geht Donnerstag wieder in Betrieb.

Funk-Ampel ab Donnerstag wieder in Betrieb

In Lünen geht die Diskussion um die Funk-Ampel in eine neue Runde: Donnerstag geht die Ampel für Schüler wieder in Betrieb. Lünen hatte die Ampel an der Rundturnhalle mit einem Funk-Empfänger ausgestattet, der schaltet auf Knopfdruck eine längere Ampel-Phase. Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule sollen so auf dem Weg zum Sportunterricht in der Rundturnhalle die Chance haben, die Kreuzung in einem Zug zu überqueren - eine Übergangslösung nach dem Abriss der alten Fußgängerbrücke. Die...

  • Lünen
  • 29.08.18
  •  1
Politik
Freie Bewirtung der Ratsmitglieder steht zur Prüfung an

Frage nach Bewirtungskosten sorgt für Unmut

. Zur Sache: Dem Rat der Stadt Lünen liegt ein Bürgerantrag vor, der Fragen bezüglich der rechtlichen und der moralisch/politischen Seite zur freien Bewirtung der politischen Vertreter der Bürgerschaft stellt, dazu hier der erste Beitrag. Dieser Antrag ist mit Beschluss des Gremiums des Haupt- und Finanzausschusses am 05.07.2018 zur Beratung in den Ältestenrat überwiesen worden. Zur Erinnerung: Der Ältestenrat beschäftigt sich in NICHT öffentlicher Sitzung im Wesentlichen mit...

  • Lünen
  • 25.07.18
  •  3
  •  5
Überregionales
Die Ampelschaltung ermöglicht der Klasse das Überqueren der Kreuzung in einem Rutsch.
  3 Bilder

Ampel: Schule hat Extra-Grün auf Knopfdruck

Michael Schnitzler hält ihn in der Hand, den Traum vieler Autofahrer und Fußgänger in Lünen. Der Lehrer muss nur den Knopf auf der kleinen schwarzen Fernbedienung drücken, kurze Zeit später gibt es dann vierzig Sekunden Extra-Grün! Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns übergab die Steuerung für die neue Funk-Ampel am Montag offiziell an die Geschwister-Scholl-Gesamtschule und betonte beim Ortstermin, die "grüne Welle" sei keine Dauerlösung, sondern im Sinne eines möglichst sicheren Wegs zur...

  • Lünen
  • 28.05.18
Politik
Bürger verlangen Aufklärung

34 Mio. EUR Desaster || Verschleiern? Vertuschen? Kaschieren? Oder Transparenz herstellen?

. Die Bürgerschaft bezahlt den Riesen-Flop, den die Stadtverwaltung bei den Derivate-Zukunftsspekulationen hingelegt hat. Allerdings wird der gelackmeierte Bürger nur rudimentär mit Informationen zu den Abläufen und Hintergründen abgespeist. Gemäß vorliegender Unterlagen zum Stichtag 31.12.2012 betrug das nominale Geschäftsvolumen der Zinsoptimierungsgeschäfte 132,6 Mio. EUR. Bereits im Bericht zur Haushaltslage in der Ratssitzung vom 12.12.2013 berichtete Stadtkämmerer Quitter ...

  • Lünen
  • 02.05.18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.