GFL-Fraktion befasst sich mit Einzelhandelsstandort in Wethmar

Anzeige
Mit dem seit Jahren ungelösten Problem der Nahversorgung im Ortsteil Wethmar wird sich die GFL in den nächsten Wochen und Monaten intensiv befassen. Der nächste Lebensmittelmarkt für die Wethmarer ist der Edeka-Discounter Netto an der Ecke Münsterstraße/Steinstraße im dort dicht besiedelten Quartier, aber er liegt viel zu weit weg von den Wohngebieten wie z. B. der Dorfstraße oder der Wethmar Mark.

Die GFL-Fraktionsmitglieder haben sich auf einer kleinen Rundreise einen ersten Überblick über mögliche Standorte verschafft. Teilnehmer waren Susanne Großkrüger, Sabine Gellißen, Johannes Hofnagel, Jürgen Kleine-Frauns, Harry Buschmann und Reinhard Schulz. Sie haben unter anderem Flächen an der Zwolle-Allee und an der Münsterstraße hinter dem Ortsausgangsschild in Augenschein genommen.

Die GFL prüft jetzt auch mit Blick auf den Masterplan Nahversorgung der Stadt, wie sich die Situation für die Bewohner in Wethmar verbessern lässt. In dieser Diskussion wird ebenso die Erhöhung der Kaufkraft durch eine neue Wohnbebauung als auch die Verkehrserschließung eine Rolle spielen. Neu aufgeworfen ist von den Bürgerinnen und Bürger das Fehlen einer Apotheke. Dies könnte in die Standortsuche einbezogen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.