Kritische Park-Situation am Klinikum Brambauer

Anzeige
Brambauer.

Im Umfeld der Klinik Westfalen an der Brechtener Straße in Brambauer mehren sich Beschwerden von Anwohnern. Sie beklagen, dass Besucher das Wohngebiet zu den Hauptbesuchszeiten regelrecht zuparken.



Die GFL-Ratsmitglieder aus Brambauer wurden schon mehrfach auf die Parkprobleme angesprochen. Unter ihnen auch Andreas Dahlke. Der sachkundiger GFL-Bürger, der in der Nachbarschaft wohnt, weiß den Grund: Die Stellplätze der Klinik sind größtenteils kostenpflichtig. Da weichen viele Besucher lieber ins Wohngebiet aus.

Dahlke: „Das Parken kostet pro Stunde 1,50 Euro, eine Tageskarte 7,50 Euro. Das ist viel Geld. Wir sollten hinterfragen, ob ein kostenfreies Parken mit Parkscheibe die Lage nicht entspannen würde. So ließe sich zusätzlich verhindern, dass viele Dauerparker die wenigen kostenfreien Plätze neben der Klinik blockieren.“

Dahlke und seine GFL-Ratskollegen setzen sich für eine zügige Entschärfung des Problems ein. Die GFL-Ratsfraktion steht bereits mit der Krankenhaus-Verwaltung in Kontakt. Am kommenden Dienstag, 25. Oktober, wird es um 17.30 Uhr einen Ortstermin zu der Problematik geben. Treffpunkt: vor dem Haupteingang des Krankenhauses.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.