Turbo-Abi: Volksbegehren ist gestartet

Anzeige
Wie lange müssen Schüler in Zukunft fürs Abi büffeln? (Foto: DM)

Widerstand gegen das Turbo-Abi! Das Volksbegehren für die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren hat begonnen. Bis zum 7. Juni liegen Unterschriftenlisten aus, in die man sich eintragen kann.

Die Initiative "G9 jetzt nrw" hat alle Voraussetzungen für ein Volksbegehren geschaffen. Mit Unterstützung der Bevölkerung möchte die Initiative die nordrhein-westfälische Landesregierung dazu bewegen, zum Abitur nach neun Jahren zurückzukehren. 2005 führte diese das sogenannte "Turbo-Abi" (G8) ein, das seitdem das Abitur nach der zwölften Klasse ermöglicht. Im Gegensatz zu einer Wahl muss hier niemand ein Kreuzchen in der Wahlkabine machen. Eine Unterschrift reicht.

Stimmberechtigt sind deutsche Staatsbürger ab 18 Jahren aus NRW. In Lünen liegen die Unterschriftenlisten im Lüner Rathaus, 1. Obergeschoss, Raum 106 ( Büro von Jessica Staupendahl) aus. Selmer können sich im Amtshaus Bork in Listen eintragen.

Mindestens eine Million aller Stimmberechtigten aus ganz NRW müssen unterschreiben, damit das Volksbegehren Erfolg hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.