6. MITA-Cup - 1. Tag

Anzeige
Der 6. MITA-Cup der Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV ist eröffnet. In Sachen Pokal hieß es gestern für alle zuerst "Nur angucken, nicht anfassen".Das galt auch für die ersten drei Spiele des Wettbewerbes. Westfalenligist Holzwickeder SC (1. Bild) und Landesligist SV Herbern trennten sich 2:2. Westfalenligist Lüner SV bezwang den A-Ligisten VfB 08 Lünen mit 8:1. Landesliga-Aufsteiger Werner SC besiegte Bezirksligist BV Brambauer mit 2:1. Den Pokal präsentierte jedesmal Stifter und Schirmherr Imdat Acar, Vorsitzender des Lüner SV. Einmal anfassen durften die Trophäe alle Helfer rund um die Spiele als erstes Danke-Schön::Kadir Kaya und Murat Büyükdere, Trainer und Torjäger der A-Liga-Zweiten der Rot-Weißen an der Getränke-Tankstelle, Mesut Cirak und Dieter Marschang, gleichzeitig auch Platzwart, am Verpflegungsstand, Vorsitzender Imadat Acar und Sportdirektor Hasan Kayabasi, Siegbert Stähler und Frank Dörmann an der Eintrittskasse, Jugendleiter Werner Krause, Dieter Kasprowiak und Pressesprecher Reinhold Urner am Wertmarkenverkauf, Sevda Temur-Dransfeld und Ingo Dransfeld an der Theke des Clubhauses, Sevil Acar am Kuchenstand, 2. Vorsitzender Peter Marx am Mikrofon, Torsten Hagedorn, der Mann für alle Datenund Pläne, sowie die Betreuer "Ailton" Celai Öztürk und Andreas Zeppenfeld. Am heutigen Montag geht es um 18.15 und 20 Uhr mit den Spielen VfB 08 Lünen gegen TSC Eintracht Dortmund sowie SV Herbern und Phönix Eving auf dem Programm.Fotos Janning
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.