JUNG-LSV: D + A vor Aufstieg – C abgestiegen?

Anzeige
LÜNEN. Eher mit einem weinenden Auge blicken die Westfalenliga-Fußballerauf ihre Nachwuchsteams.
Die C-Jugend um Trainer Serkan Erol verlor in der Bezirksliga das Kellerduell beim Hörder SC mit 2:5. Damit rutschte sie wieder auf den letzten Platz ab. Hörde bleibt auf den vom LSV verpassten elften Platz, der die Relegation bedeutet. Mit einem Sieg hätte Lünen einen Zähler vor Hörde gelegen. Jetzt beträgt der Rückstand fünf Punkte.
Die D-Jugend um Trainer Mihajlo Dzajic verlor in der Kreisliga B bei Spitzenreiter SV Westfalia Huckarde und bleibt mit 48 Punkten und damit drei Zählern Rückstand hinter dem Tabellenführer Zweiter der Gruppe 2.
Wie dieses Duo, kann auch in der Gruppe 1 Spitzenreiter Hombrucher SV III mit seinen 64 Punkten nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden. Um Rang zwei kämpfen dort noch der der BV Brambauer um Trainer Klaus Prediger sowie der FC Wellinghofen mit je 49 und der FC Brünninghausen II mit 48 Zählern. Aus beiden Gruppen steigen die jeweils beiden besten Mannschaften in die Kreisliga A auf.
Während in der Kreisliga B die E-I spielfrei hatte, brach die E-II um Trainer Sezgin Gürmann als Achter beim Fünften FC Merkur III nach 1:6 zur Pause total zusammen. Am Ende stand es 3:23.
In der Kreisliga A verlor die B-Jugend um Trainer Sebastian Burmann als Siebter gegen Spitzenreiter Brünninghausen 1:6. Den Ehrentreffer erzielte Onur Yumuk.
Aushängeschild der Jung-Löwen bleibt die A-Jugend um Trainer Varathan Athavan. Diese gewann beim Dritten SV Brackel mit 4:1 und hat jetzt mit 39 vier Zähler mehr als der Hörder SC auf Platz zwei. Es trafen die Brüder Furkan und Ramazan Kiymaz ein- und zweimal sowie Thomas Klapper. Als nächster Gegner tritt mit BW Alstedde der Achte Sonntag um11 Uhr bei den Lünern an. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.