Lünen: Gefahr

1 Bild

Sauger hilft im Kampf gegen die Raupe 1

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 19.06.2017

Raupen des Eichenprozessionsspinners beschäftigen nun auch die Stadt Selm. Der Befall von Bäumen im Zechenbusch führte sogar zu Sperrungen. In Lünen kommt ein "Sauger" im Kampf gegen die Raupe zum Einsatz. Experten entfernten am Morgen ein Nest am Nordufer des Ternscher Sees, nicht so einfach ist die Sache in der Nähe des Bolzplatzes am Hermann-Löns-Weg. Im Zechenbusch wurden dort rund zwanzig Nester der Raupe entdeckt,...

Bildergalerie zum Thema Gefahr
14
12
9
8
3 Bilder

Raupen-Nester an weiteren Stellen der Stadt

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 16.06.2017

Jahre war der Eichenprozessionsspinner kein Thema in Lünen, doch nun scheint die Raupe mit den Brennhaaren auf dem Vormarsch. Meldungen häufen sich seit einigen Tagen. Anfang der Woche wurden Nester an Bäumen auf dem Gelände des Kindergartens an der Rudolph-Nagell-Straße sowie der Realschule in Brambauer entdeckt, damit die Kinder nicht mit den Raupen in Kontakt kommen beauftragte die Stadt sofort Experten mit der...

LSV-KONKURRENZ: Lennestadt eine Gefahr?

Lüner SV Fußball e.V.
Lüner SV Fußball e.V. | Lünen | am 07.03.2017

LÜNEN. Fußball-Westfalenliga 2. Das war wieder ein Spieltag, der Nerven kostete. Vor allem beim Lüner SV, der nach 23 erfolgreichen Spielen in der Kampfbahn Schwansbell erstmals wieder verlor. Verdient mit 1:5 gegen DSC Wanne-Eickel. Doch die Lüner bleiben im Rennen um die Tabellenspitze. Auch wenn sie jetzt mit sieben Punkten, einem mehr als vor diesem Spieltag, hinter Spitzenreiter Westfalia Herne zurückliegen. Herne gab...

1 Bild

Terrorismus ist ein Thema im Karneval

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 06.02.2017

Deutschland ist ein Ziel für Terroristen - spätestens nach dem Anschlag in Berlin im Dezember gibt es daran keinen Zweifel. Zum Karneval ist das ein Thema. Lünen und Selm treffen Vorbereitungen für die Umzüge. Kein Sprengstoff und keine Waffe brachte im Dezember auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin zwölf Menschen den Tod, sondern ein Lastwagen. Terrorist Anis Amri lenkte den Sattelzug direkt in die Menschenmenge. Welche...

1 Bild

Betonmittelstreifen Viktoriastraße 7

Jürgen Kleine-Frauns
Jürgen Kleine-Frauns | Lünen | am 16.04.2016

Der Beton-Mittelstreifen, der die zwei Fahrspuren an der Viktoriastraße auf Höhe der Kindertagesstätte voneinander trennt, ist entfernt worden, um konkrete Gefahren abzuwehren. Wenn es um die Abwehr von konkreten Gefahren geht, bin ich als Bürgermeister in der Pflicht, unverzüglich zu handeln. Im Fall des Betonstreifens an der Viktoriastraße habe ich am 29.03.2016 auf Nachfrage den Hinweis erhalten, dass in einem Fall ein...

1 Bild

Gas macht "Winter-Grillen" zur Gefahr

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 02.02.2016

Grillen im Sommer macht Spaß. Grillen im Winter in der Wohnung klingt im ersten Moment nur nach einer echt blöden Idee. Welche Gefahren - bis hin zum Tod - aber ein Grill in geschlossenen Räumen mit sich bringt, das wissen wenige Menschen. Die Gefahr hat keinen Geruch, keine Farbe und keinen Geschmack. Kohlenmonoxid entsteht bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigem Material, also zum Beispiel beim...

1 Bild

Rauchmelder-Lüge - das sagt die Feuerwehr

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 19.01.2016

Im Internet und auf vielen Handys macht im Moment eine Meldung die Runde, gewarnt wird vor falschen Feuerwehrleuten. Die Männer klingeln laut dem Schreiben an den Türen und wollen zur Kontrolle der Rauchmelder in die Wohnungen. Kriminelle sollen es sein, die da von Haus zu Haus gehen und angeblich suchen sie mit der Rauchmelder-Nummer, je nach Textversion, lohnende Objekte für einen Einbruch oder einen Trickdiebstahl. Im...

Anzeige
Anzeige
5 Bilder

Polizei nimmt Handy-Sünder ins Visier 2

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 04.09.2015

Zwei Sekunden geht der Blick auf das Handy. Das Auto fährt der Fahrer in dieser Zeit im normalen Stadtverkehr rund dreißig Meter im Blindflug, noch mehr auf der Autobahn. In Lünen nahm die Polizei am Donnerstag ganz besonders Handysünder ins Visier. Der Autofahrer tippt in sein Handy, bemerkt nicht den Polizisten in Zivil am Straßenrand. Der Beamte wirft einen Blick in das Auto, sieht das Mobiltelefon in der Hand des...

1 Bild

Da würde ich mein Auto besser nicht parken. 1

Jürgen Teine
Jürgen Teine | Lünen | am 19.04.2015

Schnappschuss

6 Bilder

Nachlese 5

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 01.01.2015

Lünen: Mitte | Heute morgen herrschte natürlich gähnende Leere in der Fußgängerzone, was aufgrund der Feiern des gestrigen Abends bzw. der Nacht nicht erstaunlich war. Erstaunlich war allerdings, dass doch relativ wenig Müll zu sehen war. Das habe ich schon anders gesehen, vor allem auf der Lippebrücke Lange Straße. Schade jedoch, das gerade dort offensichtlich die Böller nicht ausgereicht haben und die mitgebrachten Flaschen...

2 Bilder

Schüler geben Tipps für Blitzer-Marathon

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 10.09.2014

Donnerstag in einer Woche bläst die Polizei zum großen Blitzer-Marathon. Die Auswahl der Standorte war dieses Mal zum Teil Sache von Kindern. Polizisten besuchten am Dienstag die Kardinal-von-Galen-Schule und sprachen mit den Viertklässlern. Jost nerven schnelle Autofahrer auf der Rudolph-Nagell-Straße. Luis wünscht sich die Laakstraße als Mess-Stelle der Polizei und Calvin die Borker Straße an der Tankstelle. Adina...

1 Bild

Stadt Lünen warnt vor Lebensgefahr

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 17.06.2014

Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick dankte Dienstag den Helfern der Sturm-Katastrophe für ihren Einsatz, doch die Arbeiten laufen weiter auf Hochtouren. Die Stadt Lünen zog am Nachmittag eine erste Bilanz nach dem Pfingst-Orkan, sprach über Schäden, Sperrungen und die weiteren Maßnahmen. „Die Aufräumarbeiten sind noch längst nicht abgeschlossen“, so Simone Kötter, Pressesprecherin der Stadt Lünen. Hundert Mitarbeiter der...

1 Bild

Feuerwehr gibt Tipps für sicheres Silvester

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 31.12.2013

Alkohol und Feuerwerk - in der Kombination jedes Jahr zu Silvester ein Problem. Verbrennungen, Verletzungen oder Brände sind die Folgen. Die Feuerwehr Lünen gibt Tipps für einen sicheren Start ins neue Jahr. Sekt, Bier, Knaller und leuchtende Raketen sind Tradition, doch Feuerwehren, Rettungsdienste und die Polizei müssen jedes Jahr in der Silvesternacht mit den Folgen der Feiern kämpfen. Die Zahl der Einsätze steigt....

1 Bild

Polizei nahm Radfahrer unter die Lupe

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 12.12.2013

Radfahrer standen im Mittelpunkt einer großen Kontrolle der Polizei rund um das Schulzentrum in Altlünen. Probleme mit der Sicherheit der Räder waren es zum Ende der Kontrolle aber nicht, die ein flaues Gefühl im Magen machte. Radfahrer haben keine Knautschzone und Verkehrsunfälle enden häufig mit schweren Verletzungen - die Polizei hatte sich am Mittwoch daher entlang der Schulwege postiert, um einen Blick auf die...

1 Bild

Keine Orkan-Gefahr mehr im Kreis Unna 1

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 04.12.2013

Gefahr von Sturmflut an der Küste, viel Schnee und heftigem Wind: Orkan Xaver nimmt Donnerstag Kurs auf Deutschland. Wetter-Experten warnten seit dem Morgen vor orkanartigen Böen im Kreis Unna, doch nun gibt es eine neue Entwicklung. Xaver entsteht vor Grönland und macht sich bis Donnerstag auf den Weg Richtung Deutschland. Die Küstenregionen soll es schon am Morgen treffen, hier könnte sogar eine schwere Sturmflut...

1 Bild

Glatte Straßen drohen in der Nacht

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 10.11.2013

Winterreifen drauf? Hoffentlich! In der Nacht und am Morgen könnte der Winter zum ersten Mal in dieser Saison die Muskeln spielen lassen. Wetter-Experten warnen vor Glätte auf den Straßen. Die Warnung vor Glatteis und Reif für den Kreis Unna gilt ab der Nacht und auch im Berufsverkehr am Montag sollten Autofahrer das Thermometer im Blick haben. Die Temperaturen sind bereits am frühen Abend vor allem in den ländlichen...

1 Bild

Kommentar: Gefahr am Zebrastreifen 2

Holger Schmälzger
Holger Schmälzger | Lünen | am 08.11.2013

Da haben wir das Thema Zebrastreifen groß in unserer letzten Ausgabe - und was passierte mir: Ich übersah Menschen am Zebrastreifen. (Vor einer Woche an der Münsterstraße und vorgestern auf der Wehrenboldstraße). Entschuldigung erst einmal dafür an die Fußgänger. Abgesehen davon, dass mir die Polizei hoffentlich im Nachhinein nicht acht Punkte in Flensburg „schenkt“ und im Gegenzug mindestens hundert Euro abnimmt, ist es...

5 Bilder

Ist der Zebrastreifen ein Brennpunkt? 3

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 05.11.2013

Fußgänger sollen am Zebrastreifen über die Straße gehen - das lernen schon Kinder. Und Autofahrer sollten für Fußgänger bremsen. In der Theorie und in der Praxis. Wie sicher der Zebrastreifen aber wirklich ist, darum ist seit dem tödlichen Unfall an der Moltkestraße eine Diskussion in der Stadt entbrannt. Schlimmer Zufall oder ein Unglück, das nur eine Frage der Zeit war? Eine Seniorin war an der Moltkestraße auf dem...

5 Bilder

Spezialkräfte verhaften Mann nach Drohung

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 26.10.2013

Polizisten sperrten die Siedlung ab, Spezialkräfte rückten an. Im Norden von Lünen hat am Samstag ein Einsatz der Polizei für viel Aufregung gesorgt. Ein junger Mann soll einem Senior gedroht haben, ihn mit einer Axt zu töten. Die verbale Drohung gegen den Mann (81) aus Lünen endete für den jungen Lüner in Handschellen. Der mutmaßliche Bedroher (26) war an einem Fenster des Hauses in der Florianstraße zu sehen, als die...

1 Bild

Wildwechsel eine Gefahr für Autofahrer

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 07.10.2013

Nebel, Regen und rutschige Straßen - der Herbst fordert Autofahrer. Nicht die einzigen Tücken in der dunklen Jahreszeit. Wildwechsel droht! Reh und Kollegen nehmen dabei auf den Verkehr wenig Rücksicht. Kreis-Jagdberater Dietrich Junge gibt Tipps, um Unfälle zu vermeiden. Wild wird's auf den Straßen! Autofahrer sollten auf Begegnungen der tierischen Art vorbereitet sein. Sind die Tiere aus Wald und Flur auf dem Weg zum...

1 Bild

Kommentar: Vorsicht Schulanfänger - Vorsicht Eltern!

Holger Schmälzger
Holger Schmälzger | Lünen | am 28.08.2013

Nächste Woche ist es wieder soweit, für viele kleine Menschen beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Der Ernst des Lebens, nämlich in der Schule. Und jährlich wird beim Schulbeginn an Autofahrer (das gilt natürlich auch für Radfahrer!) appelliert: „Vorsicht Schulanfänger“. Klar, völlig richtig! Doch eigentlich ist es fast schon etwas traurig, dass man darauf explizit hinweisen muss. Sollten wir nicht sowieso mit größtem...

1 Bild

Nicht Trinken!

Kevin Dally
Kevin Dally | Lünen | am 20.08.2013

"Die Anzahl der Wespen wird immer mehr und gefährlicher!" Es ist immer anstrengender draußen was zu trinken oder zu essen. Sie müssen aufpassen was sie gerade trinken mein Tipp bei einer Flasche oder einer Dose Daumen über die Öffnung halten damit keine Wespen reinfliegen. Passen sie gut auf was sie trinken,ich hoffe ich habe euch einwenig dabei geholfen. Weitere interessante Beiträge werden noch folgen.

1 Bild

Polizei warnt vor Bad im Kanal 4

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 05.08.2013

Baden im Kanal ist beliebt, aber nicht ohne Gefahren. Ein junger Mann verunglückte am Sonntag beim Schwimmen am Schwansbeller Weg. Die Polizei warnt vor dem riskanten Vergnügen. Der aktueller Einsatz zeigt, wie gefährlich das Baden im Kanal ist: Rettungshubschrauber Christoph 8 landete am Sonntagnachmittag nahe der Schwansbeller Brücke, Einsatzkräfte der Polizei und ein Rettungswagen rückten an. Grund war ein junger Mann,...

1 Bild

Kreis warnt vor Salmonellen in Eiern

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 28.03.2013

Eier sind der Renner zu Ostern. Gekocht, gebraten, als Likör - auf kaum einem Tisch dürfen sie fehlen. Die Gesundheitsbehörde beim Kreis Unna aber warnt vor Risiken bei Speisen mit ungekochten Eiern. Denn für das Auge unsichtbar können mit den Eiern gefährliche Salmonellen auf den Tisch kommen. Die Bakterien leben im Darm von Geflügel und können über den Kot auf die Eier gelangen. "Hier kann es sehr schnell zu einem...

1 Bild

Kommentar: Vorsicht vor Eis-Geschossen

Claudia Prawitt
Claudia Prawitt | Lünen | am 13.03.2013

Nachdem der Frühling nur ein kurzes Intermezzo gab, haben uns die eisigen Temperaturen wieder fest im Griff. Und das kann manchmal ganz schön gefährlich werden. Zum Beispiel auf der Autobahn, morgens um acht. Bestimmt kennen Sie die Situation. Vor ihnen fährt ein Lkw und plötzlich fliegen Eisplatten vom Dach herunter und knallen auf die Straße. Da wird einem ganz anders. Nicht auszudenken, wenn diese Geschosse in der...