Antje Clara Bücker aus Haltern stellt im Kunststern 2013 ihre Bilder aus

Anzeige
Antje Clara Bücker
 
„Morgenstund hat Gold im Mund – Game over“

In Szene gesetzte (weibliche) Nacktheit begegnet und so oft, dass wir sie kaum noch wahrnehmen. Das Weiblichkeit zu Verkaufszwecken verkauft wird, stört uns auch hierzulange herzlich wenig. Die wenigen Stimmen, die dies als Degradierung der Frau zu Ware beklagen, werden belächelt. Wir sind tolerant, aufgeklärt und fortschritlich in einem Land in dem Emanzipation nicht in Frage gestellt wird.

Wie aber sieht es aus, wenn die Frau der Welt ungeniert die „Leck mich“ Pose zeigt und damit alle Grenzen der ästhetisch perfekten Legimitation ihres Körpers überschreitet? Die Grenzerfahrung besteht im Erleben der eignen Reaktion auf dieses Bild. Das Bild “leck mich” zeigt die Grenzerfahrung “Schamhaftigkeit und Geschmack” und „Tabu gegen Aufklärung“.
„Morgenstund hat Gold im Mund – Game over“ ist das zweite Bild der Künstlerin.
Eine Grenzerfahrung zwischen „Traum/Realität – Rausch/Nüchternheit“.
Sucht, Lust und der verantwortungslose Umgang mit der eigenen Person, der eigenen Realität bis hin zum Wirklichkeitsverlust durch Sucht und Drogen-missbrauch. Eine Grenzerfahrung die mit Neugier beginnt und, erst einmal überchritten, zum „Point of no return“ wird.
In ihrem dritten Bild „Kommunikationsstörung“ setzt sie sich mit der Grenzerfahrung „ausgegrenzt sein“ auseinander.
Eine Auseinandersetzung mit dem Thema Autismus. Allein unter vielen –
Mittendrin immer draussen. Die Mitmenschen als unverständliche, unbegreifliche und unergründliche Bestandteile einer Masse ohne erkennbare Individualität des Einzelnen. Bedrohlich, entbehrlich, lästig? Was sind die Dinge, die wirklich interessant und wichtig sind? Was ist bedeutungslos? Auf wessen Seite sind die Wahrnehmungsstörungen? Wo líegt die Grenze zwischen dem Ich und der Aussenwelt? Mit ihren Bildern setzt sie sich mit dem Thema Grenzerfahrungen in der der jurierten Ausstellung im Kunststern2013 auseinander. Die diesjährige Jury bestand aus Bence Fritzsche - Verleger des Kunstmagazins Atelier, Dr. Elisabeth Kessler Slotta - Kunsthistorikerin in Bochum und Georg Elben - Museums-direktor Glaskasten in Marl.
Der MARLER KUNSTSTERN 2013, eine der größten Ausstellungen der freien Kunstszene im Ruhrgebiet findet in diesem Jahr vom 9. - 30.11.2013 statt. Die Künstlergemeinschaft „Kunst im Stern“ ist der Veranstalter. Veranstaltungsort ist das Einkaufszentrum MARLER STERN, Bergstrasse 228 in 45786 Marl, das für die Dauer der Ausstellung in "MARLER KUNSTSTERN" umbenannt wird.
Öffnungszeiten:
Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 14 Uhr bis 18 Uhr und an den Samstagen von 10 Uhr bis 18 Uhr

Vita von Antje Clara Bücker

Ausbildung: 1999-2004
Private Ausbildung am Kunst- und Kulturzentrum
Mohammed Maarouf in Sousse/Tunesien bei Professor Ammar Al Allouche

Ausstellungen

2010 Gruppenausstellung „Kunst Zeit“Recklinghausen
2011 Nov/Dez – Teilnahme an der Ausstelung „Kunst Raum“ in
Recklinghausen (Galerie am Steintor) und Düsseldorf (Galerie Kunstmüllerei)
2012 Gruppenausstellung Revierkunst in der Zeche Carl in Essen.
Gruppenausstellung KPR in der Auferstehungskirche in Gelsenkirchen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.