Rest(e)los genießen - Feste feiern ohne Reste

Anzeige
v.l.n.r.: Marion Löhring, Verbraucherberaterin, Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofes, Kerstin Ramsauer, Umweltberaterin
Marl: Marler Stern |

Zum Jahresende steht das große Feiern bevor:

Zum Weihnachts- oder Silvestermenü übertreffen sich die Gastgeber mit besonderen Gerichten und zu vielen Weihachsfeiern gehören gut bestückte Büfetts einfach dazu. Kaum eine Feier, bei der keine Reste übrig bleiben, die schließlich im Müll landen. "Pro Person werden statistisch gesehen 80 Kilo Lebensmittel pro Jahr weggeworfen. Das macht rein rechnerisch für Marl eine Summe von 7 000 Tonnen Lebensmitteln, von denen ein großer Teil meist noch genießbar wäre", rechnet Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofes, vor. "Der Energie- und Ressourcenaufwand, der zur Herstellung dieser Lebensmittel nötig ist, belastet Umwelt und Klima“, so Kerstin Ramsauer, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale in Marl.
Mit der richtigen Planung sind Lebensmittelabfälle bei Festessen zum größten Teil vermeidbar, denn wer selten für mehrere Personen kocht, verschätzt sich schnell bei den Mengen und weiß schließlich nicht wohin mit dem Rest vom Fest. Mit der Aktion „Rest(e)los genießen“ informiert Verbraucherberaterin Marion Löhring deshalb über Planung, Einkauf, Lagerung und richtige Entsorgung von Lebensmitteln rund ums Festessen.
Damit künftige Feiern zum rest(e)losen Genuss werden, hat das Team der Beratungsstelle ein Paket zusammengestellt, das beim Vermeiden von Resten hilft. Darin: eine Broschüre mit den Lieblings-Resterezepten der Marlerinnen und Marler, eine Einladungskarte für Gäste und ein Portionsplaner. Hobbyköche können sich das kostenlose Paket in der Beratungsstelle, Bergstraße 228-230 (Marler Stern) in Marl, abholen.
Mehr Informationen rund um die restlos entspannte Menüplanung auf www.vz-nrw.de/restelos und bei der Umweltberatung: Telefon 02365-85625-05.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.