Segelflugzeug in Böschung gestürzt - Pilot verletzt

Anzeige
Am Nachmittag stürzte an der Straße "Im Ovelgünne" ein Segelflugzeug in eine Böschung, der Pilot verletzte sich dabei leicht. (Foto: Feuerwehr Dorsten)

Am späten Nachmittag des 13.5. wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr in Dorsten , des Löschzuges Altstadt, des Löschzuges Hervest I und des Rettungsdienstes zur Straße "Im Ovelgünne" alarmiert. Anrufer hatten der Kreisleitstelle Recklinghausen zuvor mitgeteilt, dass ein Segelflugzeug, im Bereich des Flugplatzes, abgestürzt sei.

Die erst eintreffenden Kräfte fanden ein Segelflugzeug vor, dass in eine Böschung gestürzt war. Da das Flugzeug in circa 2 Metern Höhe vom Boden entfernt zum Stillstand kam, musste derverletzte Pilot mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Cockpit befreit und zum Boden befördert werden. Nach der rettungsdienstlichen Versorgung, wurde er einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Um das Flugzeug bergen zu können, setzte die Feuerwehr einen Kran ein. Neben Fachkräften der Bezirksregierung, erschien ebenfalls die Polizei vor Ort, um die Unfallursache zu ermitteln. Ein Hubschrauber der Polizei kam ebenfalls zum Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.