Über vier Millionen Euro für Stadtumbau Marl-Mitte

Anzeige
Förderbescheid übergeben (v.l.n.r.) : Michael Bach (Leiter des Haupt- und Personalamtes), Bernd Stankowiak (Leiter des Amtes für Gebäude-wirtschaft), Kämmerer Michael Dinklage, Martin Stolz von der Bezirksregierung Münster, Bürgermeister Werner Arndt, Ursel Scherpe und Markus Schaffrath (Leiter des Planungs- und Umweltamtes).

Einen Zuwendungsbescheid über 4.045.000 Euro hat Martin Stolz, Hauptdezernent und Leitender Regierungsbaudirektor bei der Bezirksregierung Münster, jetzt der Stadt Marl im Rathaus überreicht.

Das Geld stammt aus dem Fördertopf des Landes Nordrhein-Westfalen für den Stadtumbau West und ist für Planungsleistungen zur energetischen und barrierefreien Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses bestimmt. Die Sanierung ist Kernbestandteil des Handlungskonzepts Stadtmitte, das im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes erstellt wurde.

Der Förderbescheid ist ein erster Meilenstein bei der Neugestaltung der Marler Stadtmitte. Die Stadt zeigte sich erfreut darüber, dass die Planungsleistungen mit 80 Prozent gefördert werden. Die großzügige Förderung unterstreiche „den großen Stellenwert des gesamten Vorhabens. Die Sanierung des Rathauses und die Aufwertung der Stadtmitte ist eines der größten Investitionsvorhaben in der Geschichte unserer Stadt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.