Bezirksregierung Münster

Beiträge zum Thema Bezirksregierung Münster

Politik

Beirksregierung Münster hält 6,1 Millionen Euro an Kosolidisierungsgeldern zurück
"Günstiger Zeitpunkt" für die Gladbecker Stadtspitze?

Ein Kommentar Es ist erst ein paar Wochen her, da legte die Gladbecker Verwaltungsspitze den Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 vor. Und in dem Entwurf klafft ein Loch von satten 2,1 Millionen Euro. Um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, brachten Bürgermeister und Stadtkämmerer sogleich eine Erhöhung der Grundsteuer B ins Spiel, ernteten aber umgehend heftige Kritik von den politischen Gegnern.  Sogar aus den eigenen SPD-Reihen. Und jetzt also die Hiobsbotschaft aus Münster: Wegen...

  • Gladbeck
  • 02.11.19
  •  2
Politik
Erhielt aus Münster die Hiobsbotschaft, dass die Bezirksregierung aufgrund des Defizit-Haushaltes für 2020 rund sechs Millionen Euro an Konsolidisierungshilfe für Gladbeck für das Jahr 2019 vorerst nicht zahlen wird: Gladbecks Stadtkämmerer Thorsten Bunte.

Druck aus Münster auf die Stadt nimmt neue Ausmaße an
Bezirksregierung hält fast sechs Millionen Euro für Gladbeck zurück

Das ist für die finanzielle Lage der Stadt Gladbeck eine echte Hiobsbotschaft: Die Bezirksregierung Münster hält die Auszahlung der so genannten "Konsolidierungshilfe" für das Jahr 2019 in Höhe von rund sechs Millionen Euro zunächst einmal zurück. Dies teilte jetzt Stadtkämmerer Thorsten Bunte mit. Denn die Auszahlung des Betrages ist deutlich definiert, an klare Auflagen gebunden, kann nur dann erfolgen, wenn "...keine Schwierigkeiten bekannt sind, die einen Haushaltsausgleich in den Jahren...

  • Gladbeck
  • 28.10.19
  •  1
Ratgeber
Schon seit langem im Fokus: Die Zentraldeponie im Emscherbruch und deren Erweiterung sorgen für Ärger. Foto: Bezirksregierung Münster

Frist für Einwendungen läuft noch bis zum 6. November
Erweiterung der Zentraldeponie

Nach der neuerlichen öffentlichen Auslegung der Antragsunterlagen zur Erhöhung und Erweiterung der Zentraldeponie Emscherbruch (ZDE), die vom 3. September bis 4. Oktober zur Einsichtnahme in den Rathäusern Gelsenkirchen, Herne und Herten sowie bei der Bezirksregierung Münster stattfand, läuft jetzt die Einwendungsfrist. Bürger, aber auch Städte, deren Belange durch das Planvorhaben berührt werden, können noch bis spätestens bis 6. November Einwendungen gegen den Plan erheben. Von der...

  • Gelsenkirchen
  • 19.10.19
Politik
Regierungspräsidentin Dorothee Feller (l.) übergibt den Förderbescheid an Oberbürgermeister Frank Baranowski (r.).

1.289.878 Euro
Förderbescheid für die vernetzte Stadt

Im Rahmen des Förderprogramms „Digitale Modellregionen“ hat die Bezirksregierung Münster rund 1,3 Millionen Euro für ein digitales Zukunftslabor in Gelsenkirchen bewilligt. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat den Bescheid an den Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, Frank Baranowski, übergeben. „Ich freue mich, Ihnen diesen Bescheid übergeben zu können und bin schon sehr gespannt, was Sie in diesem digitalen Experimentierfeld an neuen Ideen und Innovationen entwickeln, die wir...

  • Gelsenkirchen
  • 22.09.19
Politik
5 Bilder

Mein Wochenrückblick für die KW35
Bittediskutieren und weiter erzählen. Danke!

Liebe Hertenerinnen & Hertener, liebe Freundinnen und Freunde, in dieser Woche enden die Schulferien und der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler in Herten geht wieder los. Für mehr als 580 Kinder startet das Schulleben in der ersten Klasse – ich wünsche den „i-Dözchen“ und ihren Eltern ganz viel Spaß! Es gibt viel zu lernen und zu entdecken. Montag Wie meistens startete die Woche zunächst einmal mit einem Büroteam-Meeting. Schließlich wollen Termine, der Einsatz des...

  • Herten
  • 01.09.19
Politik
 Regierungspräsidentin Dorothee Feller

Emscher-Lippe-Gipfel am 9. und 10. Oktober, Ministerpräsident Armin Laschet kommt

Die Auftakt-Rede des Gipfels, der am 9. und 10. Oktober auf dem Campus der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen-Buer stattfindet, wird Ministerpräsident Armin Laschet halten. Schwerpunkte des Gipfels sind die drei Themenbereiche „Wirtschaft/Stadtentwicklung“, „Talentförderung“ sowie „Wasserstoff“. Zur vorgestellten Regionalstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die unter anderem akuten Handlungsbedarf für die Zukunft der Emscher-Lippe-Region sieht, meint ...

  • Marl
  • 10.08.19
Politik
Die seit Jahrzehnten im Inneren brennende "Moltke-Halde" und die damit verbundenen Gefahren sind nun auch ein Thema für die nächste Sitzung des Umweltausschusses der Stadt Gladbeck.

Gladbecker Umweltausschuss erwartet Informationen und Antworten
Brennende Halde beschäftigt die Politik

Die "Moltke-Halde" in Brauck wird nun auch die Gladbecker Politik beschäftigen. Nachdem die RAG als Eignerin vor einem Betreten der innen brennenden Halde gewarnt hatte und auch noch der große Flächenbrand auf der Halde hinzukam, sind natürlich viele Braucker Bürger beunruhigt. Schließlich hatte die RAG vor dem Betreten des Areals gewarnt, weil der Schwelbrand im Inneren der Halde noch heißer geworden sei und Ausgasungen auf der Halde nicht ausgeschlossen werden könnten. Gleichzeitig hatte...

  • Gladbeck
  • 05.08.19
  •  1
Kultur
Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreichte den Förderbescheid an Günter Wohlfarth (l.) und Ralf Ebeling (r.) vom WLT. Foto: Bezirksregierung Münster

Förderbescheid von der Bezirksregierung
2.845.700 Euro für das Westfälische Landestheater

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat am Mittwoch (15. Mai) einen Förderbescheid über 2.845.700 Euro an den Intendanten des Westfälischen Landestheaters (WLT), Ralf Ebeling, und den Geschäftsführenden Direktor Günter Wohlfarth überreicht. „Ich freue mich, dass mit Hilfe dieser Fördermittel im Bereich der kulturellen Bildung und des Kinder- und Jugendtheaters ein gutes Angebot in Castrop-Rauxel und im Umland gemacht werden kann“, sagte Feller bei der Übergabe. Bis zu 15 Premieren pro...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.05.19
Politik
Die Dorstener Lehrer Anna Müller und Jörg Walter stellen sich bereits seit 40 Jahren den Herausforderungen des Schulalltags (v.l. Anna Müller (Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten), Jörg Walter (Gesamtschule Wulfen Dorsten), Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber, Gabriele Katter (Canisiusschule Marl), Ursula Steuter (Schule Oberwiese Waltrop).

Dorstener Pauker in Münster geehrt
Danke für 40 Jahre im Schuldienst

Anna Müller, Lehrerin am Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten, und Jörg Walter, Lehrer an der Gesamtschule Wulfen sind nun mehr 40 Jahre  Lehrkraft in NRW. Zusammen mit 18 weiteren Lehren wurden sie gestern (11. April) im Freiherr-vom-Stein-Saal der Bezirksregierung Münster von Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber für für ihre 40-jährige Tätigkeit im Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt.   „Mit Stolz können Sie auf eine große Lebensleistung zurückblicken. Der Lehrerberuf hatte und...

  • Dorsten
  • 12.04.19
Wirtschaft
Haushaltssanierungsplan genehmigt.

Oer-Erkenschwick: Haushaltssanierungsplan genehmigt

Der von der Stadt Oer-Erkenschwick beschlossene Haushaltssanierungsplan (HSP) 2019 wurde jetzt durch die Bezirksregierung Münster genehmigt. Für das laufende Jahr rechnet die Stadt mit Erträgen in Höhe von 88,1 Millionen Euro und Aufwendungen in Höhe von 87,9 Millionen Euro. Es bleibt ein Jahresüberschuss in Höhe von 0,3 Millionen Euro. Damit ist es der Stadt bereits zum vierten Mal in Folge gelungen, einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen.

  • Oer-Erkenschwick
  • 06.04.19
Kultur
Ulrike Kleber (2.v.r.), hier beim Besuch der Landtags-Vizepräsidentin Carina Gödecke im vergangenen Jahr, verlässt die Heinrich-Bußmann-Schule.

Ulrike Kleber verlässt Bußmann-Schule

Die Einladungen für die Abschiedsfeier sind verschickt und für viele, die den Umschlag öffneten, war es eine Überraschung: Ulrike Kleber verlässt Ende März die Heinrich-Bußmann-Schule in Lünen! Der Abschied von ihrer Schule fällt ihr nicht leicht, denn hier Schulleiterin zu sein, war für sie eine Aufgabe, die sie fast zehn Jahre als Nachfolgerin von Jürgen Ortlepp mit Herzblut ausfüllte. Ulrike Kleber war es aber auch nicht, die nach einer neuen Herausforderung gesucht hat, vielmehr hat...

  • Lünen
  • 08.03.19
Politik
3 Bilder

Tierschutzpartei NRW sieht zahlreiche Einwände - Forderung nach Stilllegung
Klares Nein zur Erweiterung der Zentraldeponie Emscherbruch

Entgegen langjähriger Planungen soll die Zentraldeponie Emscherbruch trotz des massiven Widerstandes von AnwohnerInnen aus Herne und Gelsenkirchen nun überraschend nicht stillgelegt, sondern sogar erweitert werden. Die Tierschutzpartei Landesverband NRW sieht dies als völlig falsche Entwicklung und verweist auf zahle Einwände gegen den Weiterbetrieb. Tierschutzpartei unterstützt Bürgerinitiative "Wir unterstützen ausdrücklich das Engagement der Bürgerinitiative 'Uns stinkst' gegen die...

  • Gelsenkirchen
  • 27.02.19
Politik
6 Bilder

Landgericht Bochum stellt kollektives Versagen und Ignorieren der Gefahren fest
Tierschutzpartei: Sofortiger Stop der Ölpellet-Verbrennung gefordert

Im Fall der illegalen Entsorgung von Ölpellet-Sondermüll in Hünxe hat das Landgericht Bochum in seiner jetzt veröffentlichten Urteilsbegründung nicht mit deutlichen Worten gespart. Es ist die Rede von „kollektivem Versagen“ und dem „Ignorieren der Gefahren“ durch die Bezirksregierung Münster. Es wurde noch einmal festgestellt, dass die umstrittenen Ölpellets ausschließlich in einer Sondermüllverbrennungsanlage entsorgt werden müssten. Ölpellet-Verbrennungen gehen ungebremst weiter "Umso...

  • Gelsenkirchen
  • 17.01.19
Politik

Seit 1972, also seit 46 Jahren werden im ehemaligen Veba-Kraftwerk Ölpellets verbrannt
Ölpellets und die schützenden Behördenhände

O Es ist wenig glaubhaft, dass die BP-Leitung von der illegalen Entsorgung in Hünxe nichts wußte. O Es ist wenig glaubhaft, dass der Bezirksregierung nicht klar ist, dass es sich bei den Ölpellets um gefährliche Sonderabfälle handelt. O Es ist wenig glaubhaft, dass die geschätzten Entsorgungs- und Bergungskosten von 540 Mio. Euro bei der Entscheidung darüber, dass die illegal entsorgten Ölpellets weiter in der Tongrube in Hünxe bleiben sollen, keine Rolle spielen. Seit 1972, also seit...

  • Gladbeck
  • 15.01.19
  •  1
Kultur
1. Reihe v.l.: Abteilungsleiter Wolfgang Weber, Verena-Carola von Langen-Steinkeller, Carola Heitsch, Karin Erver, Doris Glarmin, Brigitte Adamsky, Christine Kremin-Konrad, Petra Bonaldo, Elisabeth Trösken-Ludwigs, Helga Wiciok, Bernadette Schwirtz
2. Reihe v.l.: Reinhard Gevers, Berthold Kalverkamp, Ulrich Schenk, Klaus-Uwe Becker, Klaus Beyer-Dannert, Adele Abbenhaus-Kores, Doris Steinebach, Jan Dirk Rowold.

Ausdauer, Kraft, Elan und Überzeugung
Lehrer für 40 Jahre Schuldienst geehrt

Münster/Haltern. Für ihre 40-jährige Tätigkeit im Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen ehrte der Leiter der Schulabteilung der Bezirksregierung Münster, Wolfgang Weber, am 4. Dezember 55 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Regierungsbezirk Münster. Darunter waren auch Doris Glarmin von der Alexander-Lebenstein-Realschule sowie Doris Steinebach vom Grundschulverbund Sythen-Lavesum. „Vierzig Jahre im Schuldienst! Mit Stolz können Sie auf eine lange Zeit für heranwachsende junge Menschen...

  • Haltern
  • 05.12.18
  •  1
Politik

Bürgerbegehren gegen den Kreishausneubau in Recklinghausen
Bezirksregierung rüffelt SPD-Landrat Süberkrüb

Es ist schon eine Crux mit dem SPD-Landrat von Recklinghausen. Erst kämpft er unseriös gegen das Bürgerbegehren gegen „seinen“ Kreishausneubau für 130 Mio. Euro an und als er sieht, dass ihm die Felle wegschwimmen, weil statt 15.000 Unterschriften etwa 32.000 Unterschriften gegen sein Vorhaben gesammelt wurden, missachtet er die Geschäftsordnung des Kreistages, setzt willkürlich (ohne Einhaltung der Fristen) Tagesordnungspunkte fest und läßt zur Krönung dann noch seine Juristin erklären,...

  • Gladbeck
  • 24.11.18
  •  2
Überregionales
Regierungspräsidentin Dorothee Feller (l.), Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers (r.) und Personalratsvorsitzende Gudrun Hüttermann (2.v.r.) gratulierten den Jubilarinnen (v.l.) Christina Schulze Bisping, Anja Gabbert und Renate Schulz.

25 Dienstjahre: Bezirksregierung ehrt Jubilare

Münster/Haltern. Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar ScheipersDr. Ansgar Scheipers haben heute (12. Oktober) Anja Gabbert, Christina Schulze Bisping und Renate Schulz für 25 Jahre im Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt. In einer Feierstunde dankten Regierungspräsidentin und Regierungsvizepräsident den Jubilaren für das jahrzehntelange dienstliche Engagement und den großen Erfahrungsschatz, den sie in die Behörde einbringen. Renate Schulz...

  • Haltern
  • 12.10.18
Natur + Garten

Stellungnahme der Bezirksregierung Münster zur Verbrennung von Ölpellets

Bezirksregierung Münster stellt klar: Kraftwerk Scholven hält Grenzwerte ein/Ölpellets - Verbrennung im Kraftwerk erfolgt rechtmäßig Münster/Gelsenkirchen. Aktuell lassen einige Medienberichte den Eindruck entstehen, dass es bei der Verbrennung von Ölpellets im Gelsenkirchener Kohle ­ Kraftwerk Scholven nicht mit rechten Dingen zugehe und in der Folge eine Gefahr für die Anwohner bestehe. Die Bezirksregierung stellt sich gerne den Fragen besorgter Bürger und betont: Dieser Eindruck ist...

  • Gelsenkirchen
  • 02.10.18
  •  1
Politik

PILOTPROJEKT ÜBER DISKRIMINIERUNG IN GESELLSCHAFT UND SCHULEN

Sensibel mit Diskriminierung umgehen – das ist ein Ziel des Pilotprojektes „SPRYNG“ („Spreading Young Non-discrimination Generation“) unter Leitung von Prof. Dr. Stefanie Ernst am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). In Kooperation mit der Bezirksregierung Münster und dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Münster untersuchten die Forscher in den vergangenen zwei Jahren, wie stark und in welcher Form Diskriminierung in der Gesellschaft verbreitet...

  • Marl
  • 30.08.18
  •  1
Politik
In eingeschränktem Umfang ist jetzt ein Flugbetrieb in der Nachtzeit am Dortmund Airport zulässig.
3 Bilder

Dortmund Airport will Optionen nutzen // RP Münster genehmigt Flugbetrieb in eingeschränktem Umfang in der Nachtzeit

Am Flughafen Dortmund ist in Zukunft in eingeschränktem Umfang ein Flugbetrieb in der Nachtzeit zulässig. Die Bezirksregierung Münster hat am heutigen Donnerstag (23.8.) als zuständige Landes-Luftfahrtbehörde die Genehmigung erteilt, dass in der Zeit von 22 bis 23 Uhr pro Tag durchschnittlich vier planmäßige Landungen stattfinden dürfen. Planmäßige Starts nach 22 Uhr sind hingegen wie bisher nicht zulässig. Dortmunds-Flughafengeschäftsführer Udo Mager hat die Betriebszeiten-Ausweitung zwar...

  • Dortmund-Ost
  • 23.08.18
Ratgeber
Drohnen unter 5 kg dürfen Piloten erlaubnisfrei fliegen. © Bezirksregierung Münster

Ideales Drohnen-Wetter, BEI 100 METERN FLUGHÖHE IST SCHLUSS

Sie sind klein, transportfähig und machen tolle Fotos und Videos – Drohnen sind in unserem Alltag angekommen. Bei dem schönen Wetter schicken besonders viele Piloten ihre Drohnen in die Lüfte. In den letzten Wochen kam es daher vermehrt zu Beinahe-­Zusammenstößen zwischen Drohnen und Flugzeugen. Außerdem fühlten sich Menschen in ihrer Privatsphäre zunehmend gestört. Die Folgen können fatal und teuer sein. Dem Piloten kann neben straf­rechtlicher Konsequenzen auch ein Bußgeld drohen. Vor dem...

  • Marl
  • 08.08.18
Ratgeber
5 Bilder

Neue Gasleitung von Heiden nach Dorsten könnte quer durch Rhade führen

Dorsten. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat in Abstimmung mit der Bezirksregierung Münster das Raumordnungsverfahren für die geplante Erdgasfernleitung von Heiden nach Dorsten eingeleitet. Die Verfahrensunterlagen liegen vom 13. August bis 14. September beim RVR, bei der Bezirksregierung Münster sowie bei den betroffenen Kreisen Borken, Recklinghausen und Wesel öffentlich aus. Stellungnahmen können innerhalb der Auslegungsfrist bis zum 14. September schriftlich, per E-Mail...

  • Dorsten
  • 03.08.18
Überregionales
Feierstunde bei der Bezirksregierung Münster (v.l.): Regierungspräsidentin Dorothee Feller, die Jubilare Volker Stieneker, Agnes Finkenbrink und Ludwig Reher, Petra Schröer vom Personalrat und Personalhauptdezernent Friedhelm Fitze © Bezirksregierung Münster
2 Bilder

Bezirksregierung Münster ehrt Ludwig Reher aus Marl

  Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat  gemeinsam mit dem Personalhauptdezernenten Friedhelm Fitze drei Mitarbeiter der Bezirksregierung Regierungspräsidentin Dorothee Feller in Münster hat Mitarbeiter, darunter  Ludwig Reher aus Marl,  für ihre 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt. In einer Feierstunde dankte sie den Jubilaren für die geleistete Arbeit und ihr Engagement im Dienst für das Land NRW.  Ludwig Reher aus Marl  Der in Marl wohnhafte Ludwig Reher (64) begann...

  • Marl
  • 26.07.18
  •  1
Politik

Pleite für Gladbecker Bürgerforum: "Messungen sind nicht korrekt"!

Gladbeck/Münster. Eine "krachende Niederlage" einstecken musste jetzt das "Gladbecker Bürgerforum": Im Mai hatte man die Münsteraner Bezirksregierung angeschrieben und dabei angeprangert, dass auf der B 224 nach der Installierung der Trennwände zwischen den Richtungsfahrbahnen zu geringe Fahrbahnbreiten vorliegen würden. Hierfür hatten "Bürgerforum"-Mitglieder auch die Ergebnisse eigener Messungen vorgelegt. Doch den Ausführungen der Kritiker mag die Bezirksregierung in keinster Weise Folge...

  • Gladbeck
  • 25.07.18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.