...nicht Rimski's ....sondern mein Hummelflug.

Anzeige
HUMMELN gehören neben Honigbienen zu den wichtigsten Bestäuberinsekten.
Sie fliegen täglich in ca. 18 Stunden bis zu 1000 Blüten an, um Nahrung zu suchen.

In Deutschland gibt es ca. 36 Hummelarten.
Auf der "Roten Liste" der in Deutschland bedrohten Arten, stehen z.Zt.
16 Hummelarten.
In NRW sind bereits schon einige Arten ausgestorben.

Können Hummeln stechen ? Ja, aber nur die weiblichen Hummeln !
Männliche Exemplare (Drohnen) haben keinen Stachel.
Königinnen und Arbeiterinnen stechen aber sehr selten, nur bei Bedrohung.
Sie sind relativ friedlich....
Im Vergleich zu der Wespe ....sind die Hummeln geradezu zahm.

Hummeln brüten Eier aus und füttern dann ihre Larven.

DIE KLEINE HUMMEL (Gedicht)

Eine kleine dicke Hummel
fliegt mit viel Gebrummel
durch die frühlingshaften Lüfte,
die da ist voller Düfte !

Sie einen Landeplatz erspäht,
der mitten in einem Garten steht.
Eine große rosa Blüte zieht sie magisch an ...
sie darauf gut landen kann !

Wenn sie dann gelandet ist,
sie erst einmal vom süßen Nektar frisst !
Das heißt ....nein,
sie füllt alles in ihre Vorratstaschen ein !

Sie sich dann erhebt mit viel Gebrummel,
die kleine dicke Hummel !
Will nun schnell nach Hause eilen,
um ihr Futter zu verteilen !

(Doris Göhring)

Viel Spaß beim Anschauen der Fotostrecke.
1
1
1
1
1
1
2 1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.